Ihre Reise... ist unsere Mission Mitglied im Deutschen Reiseverband Incoming
Information & Buchung: +49 (0)341-308541-0
Reisesuche öffnen
 
 

Israel-Palästina - Auf den Spuren Jesu im Heiligen Land - 8 Tage

Haifa, Bahai Gärten - Copyrights: goisrael.de
Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Preis:
ab 1065 € pro Person

1. Tag: Flug nach Tel Aviv. Empfang und Transfer zum Hotelbezug 2 Nächte in Galiläa.

2. Tag: Fahrt durch Kana, Ort des Weinwunders, und zum Berg Tabor, Auffahrt zum Ort der Verklärung, Besuch der franziskanischen Verklärungsbasilika, alternativ: Fahrt ab Kana zum Berg Arbel mit Ausblick auf die Ausläufer den Golan. Abstieg ins Taubental und zu den Orten am See Genezareth: Magdala, Heimat von Maria Magdalena, auf den Berg der Seligpreisungen, per Bus oder zu Fuß auf Jesu Spuren bis Tabgha mit Fußbodenmosaiken in der Kirche; zur Primatskapelle am See sowie nach Kapernaum, Zentrum des Wirkens Jesu mit Synagogenresten und byzantinischer Kapelle am Petrushaus. Bootsfahrt im See. Rückfahrt nach Nazareth zur Verkündigungsbasilika, zur Josefkirche mit Josefs Werkstatt, zur Gabrielkirche mit dem Marienbrunnen.

3. Tag: Fahrt nach Zippori, die antike Provinzhauptstadt Sephoris, wo laut frühkirchlicher Überlieferung die Jungfrau Maria aufgewachsen ist, Josef als Bauhandwerker gearbeitet und Jesus teils seine Jugend verbracht haben soll. Besichtigung der Fundamente mit dem Monalisa-Fußbodenmosaik; weiter bis Akko, vom Apostel Paulus bereist. Rundgang in der Kreuzfahrerstadt zur Festungsanlage, zum Hafen, Leuchtturm, Bazar und zur Säulenkarawanserei. Fahrt nach Zefat, eine der heiligen Städte des Judentums, zum Besuch der Altstadt mit Synagogen und Künstlerkolonie, und durch Hazor nach Banjas; Wanderung am schneebedeckten Hermon mit großen Wasserfällen. Hier, in Cäsarea Philippi, hat Jesus den Jünger Petrus als „Fels“ bezeichnet.

4. Tag: Fahrt nach Haifa, vorbei am Bahai-Tempel in den Persischen Gärten zum Kloster Stella Maris mit der Eliagrotte und über den Karmel-Höhenzug mit Stopp in Muchraka, Ort der Baalsprofeten; in schöne Drusendörfer; zum Aquädukt bei Cäsarea Maritima, Stadt des Herodes, der römischen Prokuratoren und Byzantiner. Hier appellierte Paulus an den Kaiser und wurde als Gefangener nach Rom verbracht. Gang zu den Kreuzfahrerruinen und in das Amphitheater. Weiterfahrt durch die Sharonebene nach Tel Aviv und Jaffa, das Joppe der Apostelgeschichte, zum Haus von "Simon, dem Gerber" und zur Petruskirche sowie nach Abu Gosh, dem traditionellen Emmaus. Falls möglich, Teilnahme am Chorgebet der Mönche und zum Hotelbezug für 4 Nächte in Jerusalem.

5. Tag: Fahrt in das moderne Jerusalem, durch das Regierungsviertel zum israelischen Parlament, zur Menora und zum Großmodell Jerusalems zur Zeit des 2. Tempels im Israel-Museum, zum Mount Herzl und zur Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Dort Gang entlang der Allee der Gerechten unter den Völkern, zum Denkmal für die Kinder und in das Tal der Gemeinden. Nachmittags frei, etwa für einen Besuch der Hadassah-Klinik Synagoge zu den wunderschönen Glasfenstern Marc Chagalls, die den Jakobssegen darstellen. Rückfahrt zum Hotel durch das herrlich gelegene Klostertal En Karem.

6. Tag: Fahrt zu Wanderung im Wadi Quelt mit dem Kloster St. Georg, dann zur Oasenstadt Jericho zum Gang über den Ausgrabungshügel am Berg der Versuchung. Fahrt durch die Wüste zur Taufstelle Kasr al-Jahud am Jordan, wo Jesus getauft wurde, und ans Tote Meer mit Badepause und Besichtigung der Essenersiedlung in Qumran, Fundort der Schriftrollen. Fahrt nach Bethlehem zur Geburtskirche mit Grotte und aufs Hirtenfeld, an die Teiche Salomos sowie nach Beit Jala zum Cremisan-Kloster, heutzutage ein Seminar und weltbekanntes Weingut. Gespräch mit Mönchen bei einer Wienprobe.

7. Tag: Jerusalem. Fahrt auf den Ölberg mit sensationellem Panorama der Hl. Stadt; weiter zur Kapelle Dominus Flevit; in den Garten Gethsemane mit den uralten Olivenbäumen und in die Kirche der Nationen; zur Stadtmauer, durch das Stephantor zum Teich Bethesda und in die Kreuzfahrerkirche St. Anna sowie entlang der Via Dolorosa, dem Leidensweg Jesu folgend, zur Erlöserkirche und in die Grabeskirche. Freizeit, Mittagspause und Bazarbummel. Gang zur Klagemauer am Tempelberg mit der El Aksa Moschee, dem Felsendom und Goldenen Tor. Fahrt zum Berg Zion zur Kirche St. Peter in Gallicantu, in den Abendmahlsaal und zur Dormitiokirche (Heilige Messe möglich).

8. Tag: Transfer zum Airport von Tel Aviv, Verabschiedung und Antritt des Rückfluges.

  • Flüge, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Fahrten im modernen Reisebus mit erfahrenen Fahrern
  • Unterbringung in landestypisch guten Mittelklasse-Hotels bzw. kirchlichen Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück (Halbpension zubuchbar)
  • Eintrittsgeld
  • Karten- und Informationsmaterial

Nicht enthalten: Trinkgeld, persönliche Ausgaben, zusätzl. Eintritt, Halbpension, evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise einen noch mind. 6 Monate gültigen Reisepass über das Reisedatum hinaus. Vor dem 01.01.1928 Geborene benötigen ihr Visum vorab.

Als Einzelreisender und Minigrüppchen können Sie - je nach verfügbarer Platzkapazität - den meist geistlich begleiteten Reisen zubuchen. Bitte fragen Sie Zubuchungen an.

Reisepreise: Die hier angegebenen Ab-Preise basieren auf Gruppengrößen von 40 Personen sowie den aktuellen Beförderungs- und Nebensaisonkosten. Wir veranstalten Gruppenreisen auch ab 10 Personen. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot entsprechend Ihrer avisierten Reisezeit, Ihrer Gruppengröße und Ihrem Programmwunsch.

Empfehlen Sie uns weiter
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk