deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Jordanien, 8 Tage

Biblisches und nabatäisches Kulturland

Preis p. P. ab EUR:
 1.295
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 175
Reisenummer:
 JO9E08L


  • Termine

    Termine
    Abflug /Abfahrt
    Preis p. P. im DZ
    Buchungsstatus
    Buchungsanfrage
    10.04. - 17.04.19
    Frankfurt/Main
    1.295 EUR
    freie Plätze
  • Programm

    Mi - 10.04.19
    1. Tag: Flug nach Amman, Hauptstadt des haschemitischen Königreiches, in biblischer Zeit als „Rabath Ammon“, später als „Philadelphia“ bekannt. Transfer zum Hotel. Zimmerbezug für 3 Nächte in Amman.

    Do - 11.04.19
    2. Tag: Amman. Fahrt zum Besuch der 1959 gegründeten Theodor-Schneller-Schule (TSS). Rund 140 Kinder leben und lernen an der TSS am Rande von Amman. Dazu kommen noch einige Kinder aus der näheren Umgebung, die nicht im Internat leben, sondern nur zum Schulunterricht an die TSS kommen. Viele kommen aus sozial schwierigen Verhältnissen. Nach der Schule können sie Ausbildungen zum Schreiner, Automechaniker oder Schlosser absolvieren. In den Kindergarten werden nun auch Mädchen aufgenommen und auch das Internat beherbergt seit 2010 eine Wohngruppe mit Mädchen. Fakultatives Mittagessen in der Schneller-Schule (Bezahlung bar vor Ort, ca. JOD 10). Danach Weiterfahrt zu den Omayyaden-Wüstenschlössern, die im 8. Jh. errichtet wurden und zum Teil als Jagd- und Lustschlösser dienten. Besichtigung des Qasr al-Kharraneh, ein gut erhaltenes Schloss und weiter zum Qusair Amra, ein Badehaus mit großflächigen Freskenmalereien.

    Fr - 12.04.19
    3. Tag: Fahrt zum biblischen Bethany, wo Johannes taufte (Joh 1, 28) und eine byzantinische Siedlung mit Kirchen und einem Kloster aus dem 5.-6. Jh. freigelegt worden ist; von dort weiter zum tiefsten Punkt der Erde, dem Toten Meer, ca.420 Meter unter dem Meeresspiegel. Gelegenheit zum Buffet-Mittagessen (fakultativ) und zum Baden im salzhaltigsten See der Welt. Weiterfahrt nach Madaba, dem byzantinischen Zentrum meisterhafter Mosaiken. Besuch der St. Georgkirche mit dem berühmtesten Mosaik, der Palästina-Landkarte. Auffahrt zum Plateau vom Berg Nebo, ein weit ins Jordantal vorspringender Bergsporn, von dem Moses das "Gelobte Land" erblickte, bevor er hier starb (5. Mose 34, 1-5). Auf dem Gipfel sind Reste einer der ältesten Kirchen der Welt freigelegt und es bietet sich ein einmaliger Blick auf das Jordantal. Rückfahrt zum Hotel.

    Sa - 13.04.19
    4. Tag: Fahrt zur Festung Machärus. Besuch der Stätte, wo Herodes Johannes d. Täufer gefangen hielt und enthaupten ließ (Mt 14, 1-2; Mk 6, 14-29). Weiterfahrt zum biblischen Dhiban, antike Hauptstadt der ammonitischen, moabitischen und edomitischen Königreiche. Die Moabiter verloren Dhiban an den Ammoniter-König Sihon, der es dann den Israeliten überlassen musste (4. Mose 21, 25-31). Landschaftlich besonders reizvoll ist das Wadi Mujib; weiter zur Kreuzfahrerfestung Kerak. Besichtigung der gewaltigen Anlage aus dem 12. Jh.; weiter durch das Wadi Musa zur sagenumwobenen Nabatäerhauptstadt Petra. Gegen Abend Hotelbezug für 2 Nächte in Petra.

    So - 14.04.19
    5. Tag: Petra. Besichtigung der alten Nabatäerhauptstadt, Nachfahren des Volkes Nebajoth (1. Mose 25, 12-18; 1. Chr 1, 29; Jes 60, 7). Der erste Nabatäer-König war Aretas (2. Makk 5, 8). Das früheste Datum nabatäischer Geschichte geht auf 312 v. Chr. zurück, das letzte Lebenszeichen stammt aus 328 n. Chr. Sie befindet sich in mitten einer einzigartigen, rosaroten Felsenlandschaft. Das Nabatäerreich kontrollierte den Weihrauch- und Karawanenhandel von Südarabien bis nach Petra, Damaskus, Gaza und Ägypten und ist damit reich geworden. Mit dem Eindringen der Griechen übernahmen die Nabatäer die hellenistische Kultur. In Folge errichteten sie ihre Tempel und Gräber in griechischem Stil. Gang oder Fahrt durch die 1200m lange Felsenspalte, den Sik, zum überwältigenden „Schatzhaus des Pharao“, eines der schönsten Monumente der Stadt. Besichtigung einiger Felsengräber, des Theaters. Aufstieg zum hochgelegenen Felsengrab Ed-Deir und zurück durch den Sik zum Ausgang. Rückkehr zum Hotel.

    Mo - 15.04.19
    6. Tag: Ausflug in das Wadi Rum, größte und eindrucksvollste Landschaft Jordaniens. Fahrt durch das Trockental in die rote Sandwüste, umgeben von ungewöhnlichen Felsformationen, zur Schlucht mit den nabatäischen und arabischen Graffitis. Jeep Tour durch das Wadi Rum (2 h) und Rückfahrt nach Amman. Hotelbezug für 2 Nächte in Amman.

    Di - 16.04.19
    7. Tag: Fahrt nach Jerash, gegründet von Alexander d. Gr., weitläufigste und besterhaltenste Stadtanlage mit Marmor und Granit verzierten Gebäuden. Die Bibel nennt Jerash „Antiochia“ und „Gerasa“. Nach Markus 5, 1ff und Lukas 8, 26-29 heilte Jesus hier einen Besessenen. Gang auf der Säulenstraße zum südlichen und nördlichen Dekumanus und zum ovalen Forum. Besichtigung des Zeustempels, des Nordportals, des Artemistempels, der byzantinischen Kirchenruine, des Süd- und Nordtheaters und vieler anderer antike Bauwerke. Rückfahrt nach Amman zur Stadtrundfahrt, u. a. zur Zitadelle mit dem Umayyadenpalast und Herkulestempel und mit herrlichem Rundblick über Amman. Rückfahrt zum Hotel.

    Mi - 17.04.19
    8. Tag: Transfer zum Flughafen von Amman und Rückflug.

     

    (Änderung im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flug mit Bordservice, Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in landestypischen Mittelklasse-Hotels; Halbpension (Frühstück und Abendessen); deutschsprachige, fachkundige Reiseleitung, Eintrittsgelder lt. Programm, Transfers, Rundfahrt und Ausflüge im modernen, klimatisierten Reisebus; Gruppen-Visum, Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgelder (ca. EUR 36), Getränke, persönliche Ausgaben, Fakultatives, Begegnungsspende, evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise einen noch mindestens sechs Monate, über das Reisedatum hinaus, gültigen Reisepass. Das notwendige Visum organisiert Reise Mission.

  • Hinweise

    Mindestteilnehmer: auf Anfrage
    Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann ReiseMission die Reise gemäß §9 AGB spätestens am 21. Tag vor dem vereinbarten Reiseantritt absagen. 

    Reiseversicherung
    Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung oder eines umfassenden Versicherungspaketes (inkl. Reiserücktrittskosten-, Reiseabbruch-, Reisegepäck-, Reisekrankenversicherung, 24 Std.-Notfall-Service, Umbuchungsgebührenschutz).

    Der Versicherungsschutz in der Reiserücktrittskostenversicherung und dem Umbuchungsgebührenschutz kann bei Buchung der Reise spätestens bis 30 Tage vor Reiseantritt und bei Buchungen innerhalb von 30 Tagen vor Reisebeginn spätestens binnen 3 Werktagen nach Reisebuchung erlangt werden.

    Mobilitätsbeschränkung
    Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur begrenzt geeignet. Sollten Sie sich hinsichtlich der Eignung in Ihrem persönlichen Fall unsicher sein, kontaktieren Sie uns bitte vor Reisebuchung.

    Reiseveranstalter
    ReiseMission GmbH, Jacobstraße 10, 04105 Leipzig