deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Gästebuch

Anzeige: 131 - 135 von 184.
 

Georg-Peter Schneeberger

Sonntag, 16-09-12 10:02

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Frau Erdmann,

der Wettstett`ner Pfarrer Christian Faber pilgerte im Jahr 1700 zu Fuß nach Rom, um die von ihm gegründete Skapulier-Bruderschaft durch die katholischen Instanzen genehmigen und beurkunden zu lassen. Papst Innozenz XII bestätigt Ihm die Bruderschaft.

Die Mitglieder der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Wettstetten hatten es da bequemer, sie reisten mit dem Flugzeug nach Rom. Dort besuchten sie viele überlieferte Zeugnisse der Stadt. Sie besuchten neben den vier Papstkirchen, auch viele andere Kirchen die nicht so im Mittelpunkt stehen, aber bestimmt ebenso prächtig sind.

Die Führungen in Rom, durch Frau Kühne, waren sehr angenehm und ruhig. Durch Sie durften wir in kurzer Zeit vieles kennenlernen. Es war toll mit Ihr unterwegs zu sein.

Neben den Stadt-Führungen durch das „Christliche, antike und klassische Rom“ war der Höhepunkt der Besuch der Papstaudienz in „Castel Gandolfo“. Die KAB, der Pfarrei St.Martin Wettstetten, wurde eigenes begrüßt. Da jubelten die KAB´ler mächtig auf der Piazza im Castel Gandolfo.

In der übrigen „Freien Zeit“ konnte man die „Ewige Stadt“ auf eigene Faust erkunden. Die KAB Wettstetten stellte für jeden Teilnehmer eine Wochenkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung. Aus dieser Perspektive erlebt man eine Stadt anders und intensiver. Die Hitze der Stadt war erträglich und das Essen und der Wein waren „bene“.

Ein Mitreisender bemerkte, er hoffe dass der Organisator der Reise wahrnehme, wie zufrieden alle sind. Alle Mitreisenden waren sich einig, dass dies nicht Ihr letzter Besuch in Rom war. Denn Rom ist nach wie vor „Caput Mundi“- Haupt (-stadt) der Welt.

Liebe Frau Erdmann wann immer ich/wir noch ein kleine Frage hatten, Sie waren immer zu erreichen und auch immer sofort präsent. Ein herzliches Vergelts Gott für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit. Wir können die Reise Mission Leipzig nur weiter empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Georg-Peter Schneeberger

Pfarrerin Birgit Bastert

Montag, 13-08-12 19:57

Liebe Frau Erdmann,

am Freitag Abend sind wir - nach ereignisreichen Tagen - aus Venedig zurückgekehrt.

Die Gruppe hat sich bei mir überschwänglich für die schöne Reise bedankt und ich kann diesen Dank nur an Sie weitergeben. Sie haben alles hervorragend organisiert und vor allem: Sie waren immer - und das war sehr oft - ansprechbar. Wann immer ich noch ein kleine Frage hatte, Sie waren immer zu erreichen und auch immer sofort präsent. Ich gratuliere Ihrem Chef zu seiner kompetenten und stets freundlichen Mitarbeiterin.

Es hat uns besonders begeistert, dass wir vom und zum Flughafen so ein schönes Schiff für uns alleine hatten.

Auch das Abendessen am ersten Abend war spitzenmäßig. Die Stadtführung mit Frau Riedel hat auch gut geklappt.

Natürlich möchte die Gruppe gleich die nächste Reise planen. Das wird aber noch dauern. Ich werde mich ggfs. gerne wieder an Sie wenden. Bis dahin wünsche ich Ihnen eine gute Zeit und grüße Sie herzlich.

Birgit Bastert, Pfarrerin

Wolfgang Vierbuchen

Montag, 23-07-12 08:56

Sehr geehrte Unterstützer, Organisatoren, helfende Geister und Engagierte zum Wohl unserer Gruppe,

die Istanbulreisenden sind allesamt gut und gesund wieder hier angekommen. Es hat alles hervorragend geklappt. Organisation, Begleitung vor Ort, Verpflegung, Sachkenntnis, Herzlichkeit, Freundlichkeit der Partner wurden in den höchsten Tönen gelobt. Das hat die Gruppe auch im direkten Kontakt bereits zum Ausdruck gebracht.

Für Ihren (Reise Mission, Frau Mahmoud) Einsatz möchte auch ich mich zutiefst bedanken und mich entschuldigen, wenn ich im Vorfeld zu akribisch, drängend oder ungeduldig gewesen sein sollte.

Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werden wir sie wärmstens weiterempfehlen.

Wolfgang Hering

Donnerstag, 19-07-12 10:05

Voll Dankbarkeit und Freude schaue ich zurück auf eine 13-tägige Russlandreise von Moskau nach St. Petersburg. Reise Mission Leipzig hatte alles bestens organisiert und unsere Gruppe konnte die Weite und Schönheit der russischen Landschaft ebenso genießen wie die Schönheiten der beiden Metropolen und mancher kleinerer Orte dazwischen. Für mich als Schiffspastor war die Kreuzfahrtcrew überaus entgegenkommend und nahm sogar voller Dankbarkeit an meinen Vorträgen und Gottesdiensten teil. Es war überall zu spüren: die russische Seele ist offen für das Transzendente. Gott sei Dank! Eine Hoffnung für Europa!

Helga Frieber

Freitag, 13-07-12 11:14

Im Mai 2012 fand die zweite Gemeindereise der Hauptkirche St. Petri in Hamburg in bewährter Zusammenarbeit mit der ReiseMission statt.Dieses Mal ging es ein Stück der "Romanischen Straße", Südroute, entlang.
Wie schon im Vorjahr ist die kompetente, individuelle Vorstellungen berücksichtigende Reiseplanung mit Frau Heim lobend hervorzuheben. Ein perfekt vorbereiteter Organisationsablauf machte das Reisen mit ReiseMission für alle Beteiligten sehr angenehm. Großen Anklang fand auch die Auswahl des Hotels, die kleine Abendspaziergänge in die Altstadt von Halberstadt möglich machte. Genossen wurden die kurzen Busfahrten von einem Ziel zum nächsten, die Wanderung im Bodetal und die Weinprobe in Naumburg sowie die freien Zeiten, die an lohnenden Orten zur eigenen Gestaltung zur Verfügung standen.Ein versierter Busfahrer und Führungen, ausgesprochen kenntnisreich und mit spürbarer Liebe zum Ort machten auch diese Reise zu einem starken Erlebnis. Dies wird bestimmt nicht die letzte Reise für uns mit ReiseMission gewesen sein.

 

Ihr Eintrag ins Gästebuch

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA Bild zum Spamschutz  

* ReiseMission behält sich vor, eingesandte Beiträge ohne Rücksprache sinnwahrend zu kürzen. Aufgrund der Fülle können wir leider nicht jeden Beitrag in unserem Gästebuch veröffentlichen.