deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Gästebuch

Anzeige: 101 - 105 von 182.
 

Norbert Klitsche-Schubert - Auf den Spuren des Apostels Paulus durch Griechenland

Mittwoch, 30-04-14 16:02

Kurzer Reisebericht der 10. Ökumenischen Reise der Freitaler Kirchgemeinden mit Gästen aus Leipzig, vom 22. bis 29. April 2014 in Griechenland.

Nach einer anstrengenden, erlebnisreichen, aber sehr informativen Pilgerreise auf den Spuren des Apostel Paulus sind alle wieder gesund und gestärkt zu Hause angekommen.

Programm, Ablauf, Verpflegung und Übernachtung entsprachen den hohen Erwartungen der Mitreisenden. Die Betreuung durch das lokale Reisebüro war sehr gut.

Für die Reisegruppe

Norbert Klitsche-Schubert

Elisabeth Schell - Auf den Spuren Luthers und der Heiligen Elisabeth

Montag, 28-04-14 10:02

Liebe Frau Pohl,

wir sind gestern Abend gut wieder in Kleve angekommen - nach einer sehr schönen, gut organisierten und von der Sonne verwöhnten Reise "Auf Spuren Martin Luthers und der Heiligen Elisabeth". Die Gruppe war sehr begeistert von Führungen und den besuchten Orten, das Programm war ausgezeichnet aufeinander abgestimmt. Die Hotels waren in Ordnung, zwar beide weit draußen, aber in Leipzig war es ja gut möglich, sich mit der Straßenbahn selbständig zu bewegen. Das Essen war jeweils sehr liebevoll, keine Abfertigung oder so, sondern mit Auswahl - das kam gut an. In Leipzig haben etliche aus der Gruppe an unserem "freien" Halbtag abends noch verschiedene Kabaretts besucht. Wir sind beglückt und dankbar zurückgekehrt von dieser besonderen Reise. Vielen herzlichen Dank für Ihre gesamte Organisation!

Mit freundlichen Grüßen,
Elisabeth Schell

Heinz-Gerhard Heimann - Auf den Spuren des Paulus durch Griechenland

Dienstag, 15-04-14 13:17

„Auf den Spuren des Paulus und zu antiken Stätten“ - so viel versprechend die Ankündigung, so unbeschreiblich gut meine Erfahrung. Die Reise war seitens der Reise Mission Leipzig durchdacht geplant und überzeugend zusammengestellt - ohne Überforderung an einzelnen Tagen, aber auch ohne jeden Leerlauf. Der Ablauf war reibungslos. Ich bin in jeder Hinsicht auf meine Kosten gekommen…

…Zum Gelingen und Genuss der Reise trug in besonderem Maße die (studierte) Fremdenführerin Natasa Andronikos (41) bei. Ihr Kenntisreichtum auf allen Gebieten (profanhistorisch, kulturgeschichtlich, architekturgeschichtlich, religions- und kirchengeschichtlich - aber auch in Bezug auf aktuelle kulturelle und politische Fragen), gepaart mit Warmherzigkeit und Hilfsbereitschaft, haben mich und die gesamte Reisegruppe sehr für sie eingenommen.

Ich kann Ihnen und Ihrer Agentur in Griechenland nur wärmstens empfehlen, Natasa Andronikos (auch wegen ihrer fließenden Deutschkenntnisse) unbedingt weiterhin einzusetzen, und ich würde mich freuen, wenn Sie meinen Dank auch persönlich an sie weiterleiten könnten.

Mit freundlichem Gruß
Heinz-Gerhard Heimann

Tim Unger - Studienreise in das Heilige Land

Montag, 03-02-14 17:25

Ende Januar unternahm eine Gruppe der Kirchengemeinde Wiefelstede unter Leitung des Unterzeichnenden eine Studienreise in das Heilige Land (Israel und Palästina). Auf dem Programm standen Besuche von Jerusalem (Grabeskirche, Altstadt, Ölberg mit Garten Gethsemane), Bethlehem (Geburtskirche, Hirtenfeld), Nazareth (Verkündigungskirche), Kapernaum (Stätten des ersten Auftretens Jesu), Qumran (Ausgrabungsstätten am Fundort der berühmten Handschriften von Qumran), des Toten Meeres und des Sees Genezareth. Neben Erklärungen zu Historie, biblischen Grundlagen und Architektur der Stätten standen auch tägliche Andachten auf dem Programm. Durch die Durchfahren durch die Grenze zwischen Israel und Palästina und den Besuch der Stadt Hebron, in der es seit 100 Jahren zu schweren Spannungen zwischen Juden, die 1929 durch Mordanschläge erstmals aus der Stadt vertrieben wurden, und Arabern kommt, war auch die aktuelle Lage im Heiligen Land immer präsent. Am Holocaust-Gedenktag besuchte die Gruppe die Gedenkstätte Yad Vashem, in der in Museum und Gedächtnishalle der Toten des Holocausts, aber in der Straße der Gerechten auch der Menschen gedacht wird, die Juden vor Deportation und Ermordung gerettet haben.

Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank

Tim Unger

Angelika Schuster aus 01259 Dresden - Unterwegs im Heiligen Land

Sonntag, 29-12-13 19:56

Sehr geehrte Damen und Herren,
es wird endlich Zeit, dass wir uns bei Ihnen, insbesondere bei Franziska Zierold, für die sehr schöne und wohlorganisierte Reise nach Israel bzw. Palästina vom 20.10. bis (einschließlich unserer privaten Verlängerung) zum 03.11.2013 noch einmal schriftlich bedanken.
Die Reise war sehr informativ - besonders jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit erinnerten wir uns oft an die biblischen Stätten.
Ihnen wünschen wir ein gutes Jahr 2014 und senden viele Grüße aus Dresden
Angelika und Joachim Schuster

 

Ihr Eintrag ins Gästebuch

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA Bild zum Spamschutz  

* ReiseMission behält sich vor, eingesandte Beiträge ohne Rücksprache sinnwahrend zu kürzen. Aufgrund der Fülle können wir leider nicht jeden Beitrag in unserem Gästebuch veröffentlichen.