deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Tunesien, 8 Tage

Auf Spuren der Karthager, Römer und Früher Kirche

Preis p. P. ab EUR:
 780
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 TN - 30308


  • Programm

    1. Tag: Flug nach Monastir. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und erste Orientierungsfahrt auf dem Weg zum Hotel. Zimmerbezug für 7 Nächte in Mahdia.

    2. Tag: Halbtagesausflug zum ehrwürdigen Kairouan, der heiligen Stadt des Islam. Besichtigung der Sidi-Oqba-Moschee, der ältesten Moschee des Maghreb, des Barrouta-Brunnens und des Bassins der Aghlabiden; weiter zur Barbier-Moschee und zum Mausoleum Bourguiba. Frei verfügbare Zeit für einen Bummel durch die orientalische Altstadt mit ihrer maurischen Architektur sowie über die lebhaften Märkte.

    3. Tag: Monastir. Frei verfügbare Zeit zum Entspannen und Erholen am Strand oder für Unternehmungen. Möglichkeit zum halbtägigen Bootsausflug oder zu einer leichten Wanderung in die nahe gelegenen Weinberge mit einer zünftigen Weinprobe.

    4. Tag: Ausflug nach Tunis. Geführte Stadtbesichtigung, u. a. mit der berühmten Medina. Freie Zeit zum Besuch des Bardo-Museums mit einer einzigartigen Sammlung wertvoller römischer und frühchristlicher Mosaiken. Fahrt nach Karthago von wo aus die Phönizier bis zu ihrer Niederlage gegen Rom (146 v. Chr.) das westliche Mittelmeer beherrschten und wo der Kirchenvater Augustin bedeutsame Teile seiner Studien absolvierte, zum archäologischen Park. Rundgang auf Hannibals Spuren zu den Häfen, zur Nekropole, zu den Ruinen römischer Villen, zu Thermen sowie zur Cyprianbasilka; anschließend Besuch des Künstlerdorfes Sidi Bou Said mit dem bekannten maurischen "Café des Nattes"; von dort schöner Ausblick auf die Bucht von Tunis.

    5. Tag: Monastir. Fahrt nach El Djem, dem römischen Thysdrus. Besichtigung des Amphitheaters, das insbesondere bei Gladiatorenkämpfen 40.000 Zuschauern Platz bot. Gelegenheit zum Museumsbesuch. Rückfahrt durch die Region der Ölbaumhaine zur Festung Bordj el Kebir in Mahdia auf der Halbinsel Cap Afrique.

    6. Tag: Fahrt nach Sousse. Rundgang zum Hafen und in die sehenswerte Medina; anschließend Besuch des Ribat aus dem 8. Jhd., besterhaltene Klosterburg Nordafrikas, zur Großen Moschee und zur Kasbah mit dem bedeutsamen Archäologischen Museum. Bummel durch die orientalischen Souks. Ausflug zur Halbinsel Cap Bon, wegen ihrer üppigen mediterranen Vegetation, auch als der "Garten Tunesiens" bekannt, mit der fruchtbaren Grombalia-Ebene, dem Hügelland und den ausgedehnten Sandstränden. Anschließend Besichtigung der Ruinen der Siedlung Kerkouane, die von römischer Überbauung verschont geblieben ist. Rückfahrt zum Hotel.

    7. Tag: Monastir. Frei verfügbare Zeit zum Entspannen oder für eigene Unternehmungen, etwa für Begegnungen oder für einen Einkaufsbummel. Rückfahrt zum Hotel.

    8. Tag: Transfer zum Flughafen von Monastir und Rückflug nach Deutschland.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flug inkl. Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Fahrten und Ausflüge im klimatisierten Fernreisebus mit erfahrenen Fahrern; Unterbringung in landestypischen Mittelklasse-Hotels bzw. kirchlichen Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC; i. d. R. Halbpension (Frühstück und Abendessen); Eintrittsgelder z. T.; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Zum Teil Eintritts- und Trinkgeld, persönliche Ausgaben, evtl. Fakultatives, evtl. Kerosin- bzw. Kraftstoffzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.