deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Spanien, 10 Tage

Gemeinsam pilgern auf der Ruta de la Plata

Preis p. P. ab EUR:
 1.195
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 ESS40


  • Programm

    1. Tag: Flug nach Malaga. Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung und Bustransfer zum Hotel im Raum Sevilla. Zimmerbezug für 2 Nächte in/bei Sevilla.

    2. Tag: Sevilla. Stadtrundfahrt u. a. zur Kathedrale Santa Maria, der drittgrößten Europas, mit dem Glockenturm Giralda; weiter vorbei am Plaza de Espana zum königlichen Schloss Alcázar. Gang durch das Altstadtviertel Barrio Santa Cruz.

    3. Tag: Fahrt über Real de la Jara nach Monesterio und von dort Beginn der Wanderung durch Steineichenwälder, Ginsterbüsche und Weideflächen nach Fuente de Cantos. Weiterfahrt mit dem Bus zum Hotel nach Zafra. Übernachtung in/bei Zafra.

    4. Tag: Zafra. Besichtigung u. a. des Alcázar (Palast) mit seinen neun Türmen aus dem 15. Jh., der heute als Parador genutzt wird. Fahrt nach Merida. Besuch der El Puente Romano (römische Brücke) über den Fluss Guadiana und des Diana Tempels. Dieses Gebäude war Teil des Forums der Stadt. Übernachtung in/bei Mérida.

    5. Tag: Fahrt nach Aljucen. Von dort Wanderung nach Acuescar; anschließend weiter nach Cáceres. Die Stadt Cáceres wurde etwa 34 v. Chr. von den Römern unter dem Namen Norba Caesariana gegründet. Transfer zum Hotel. Übernachtung in/bei Cáceres.

    6. Tag: Cáceres. Die Stadt trägt heute den Beinamen "enthauptete Stadt". Spaziergang durch die Altstadt. Die Altstadt steht seit 1986 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Transfer nach Casar de Caceres und Wanderung (15 km) zu den Embalses de Alcantara. Weiterfahrt nach Plasencia. Übernachtung in/bei Plasencia.

    7. Tag: Fahrt nach Fuenteroble. Wanderung von Fuenteroble de Salvatierra in Richtung Calzadilla de Mendigos; danach Weiterfahrt nach Salamanca. Besichtigung der Universitätsstadt. Besuch u. a. der alten und neuen Kathedrale, der Universität, des "Plaza Mayor" und des Muschelhauses. Übernachtung in/bei Salamanca.

    8. Tag: Fahrt nach Granja de Moruella. Wanderung in Richtung Tabara. Weiterfahrt nach Ourense. Hier befinden sich 3 heiße Quellen am Flussufer des Minho. Die Römer nutzten die Quellen als Thermal- und Heilbrunnen. Mit der Errichtung der Puente Romano schufen sie einen wichtigen Verbindungweg. Übernachtung in/bei Ourense.

    9. Tag: Fahrt nach Ponte Ulla. Wanderung nach Santiago de Compostela. Rundgang in der Altstadt, u. a. zum Plaza del Obradoiro mit dem Hospital Real. Besuch der 2-türmigen spätgotischen Kathedrale mit dem gotischen Kreuzgang und Portico de la Gloria. Transfer zum Hotel und Übernachtung in Santiago de Compostela.

    10. Tag: Transfer zum Flughafen von Santiago, Verabschiedung und Rückflug.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flug, Flughafen- und Sicherheitsgebühr, Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in landestypischen Mittelklassehotels, Halbpension, deutschsprachige Reiseleitung, Eintrittsgelder z. T.; Transfers und Ausflüge im modernen, klimatisierten Reisebus lt. Programm; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld, Getränke, Fakultatives, persönliche Ausgaben, evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.