deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Spanien, 6 Tage

Standortreise - Andalusien ab der Costa del Sol

Preis p. P. ab EUR:
 745
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 ESE05


  • Programm

    1. Tag: Flug an die Costa del Sol nach Málaga, die Stadt an der andalusischen Mittelmeerküste. Empfang und erste Orientierungsfahrt zum Hotel an der Costa del Sol. Zimmerbezug für 5 Nächte.

    2. Tag: Málaga. Diese Stadt wurde durch die Phönizier gegründet und besitzt einen der ältesten Mittelmeerhäfen. In der Altstadt dominiert die mächtige, 115 m lange dreischiffige Kathedrale aus Kalkstein. Das Kircheninnere gefällt besonders wegen des schönen Gestühls und der 40 geschnitzten Heiligenfiguren im Chor. Besichtigung der Burganlage Castillo de Gibralfaro aus dem14. Jh. Im Zentrum der Ruine ist eine Ausstellung von Rüstungen und Schwertern vorzufinden. Panoramablick über die Stadt und auf die Stierkampfarena. Besichtigung der Alcazaba, den Resten einer maurischen Festung aus dem 8. - 14. Jh.

    3. Tag: Fahrt nach Granada. Unter den Mauren erlebte die Stadt vom 13. bis 15. Jh. ihre Blütezeit. Die Nasriden verschönerten sie mit zahlreichen Bauten. Auch nach der Übergabe an die katholischen Könige verlor Granada nichts an Bedeutung. In der Innenstadt erheben sich die Kathedrale Santa Maria de la Encarnación, das Siegesdenkmal des christlichen Spanien und der schönste kirchliche Renaissancebau mit dem Capilla Real, die Grabkapelle der katholischen Könige, die in spätgotischen Stil an die Südseite der Kathedrale angebaut wurde. Der Zauber aus "Tausendundeiner Nacht" berührt beim Besuch der Alhambra mit den märchenhaften Königshöfen aus dem 14. Jh.: Myrtenhof, Löwenhof und Gesandtensaal. Gang durch die herrlichen Gartenanlagen des Generalife, der ehemaligen Fürstenresidenz. Soweit die Zeit reicht, Bummel durch das malerische Altstadtviertel Albaicín.

    4. Tag: Fahrt in die andalusische Hauptstadt Sevilla. Stadtrundgang durch die Altstadt. Besuch, u. a. der mächtigen Kathedrale mit der Giralda - einst Minarett der ehemaligen Almohaden-Moschee und heute Glockenturm und Wahrzeichen Sevillas. Besichtigung des Reales Alcázares, der Königsresidenz maurischen Ursprungs mit ihren herrlichen Gärten. Rundgang durch das ehemalige Jüdische Viertel und Bummel durch das malerische Altstadtviertel Barrio Santa Cruz.

    5. Tag: Fahrt nach Córdoba, dem "abendländischen Mekka", wo das maurische Spanien seine erste und wohl nie wieder erreichte geistige, kulturelle und wirtschaftliche Blüte erlebt hat. Spaziergang mit Besichtigung der Moschee-Kathedrale Mezquita, bedeutendste Schöpfung maurischer Baukunst. Weitere Anziehungspunkte stellen die römische Brücke, die Synagoge und das Viertel Judería dar, das wie die Große Moschee, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Ausgrabungen lassen die Pracht des Kalifats erahnen. Rückfahrt durch die typisch andalusische Landschaft endloser Olivenhaine.

    6. Tag: Transfer zum Flughafen von Málaga und Rückflug.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flug mit Bordservice, Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Unterbringung im landestypischen Mittelklasse-Hotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Halbpension (Frühstück und Abendessen), deutschsprachige fachkundige Reiseleitung bzw. örtliche Führungen, Eintrittsgelder lt. Programm; Transfers und Ausflüge im modernen klimatisierten Bus, Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld, Fakultatives, Getränke, persönliche Ausgaben, evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.