deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Italien, 6 Tage

Piemont mit Turiner Grabtuch

Preis p. P. ab EUR:
 490
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 ITK50


  • Programm

    1. Tag: Fahrt im Fernreisebus nach Turin zum Hotelbezug für 5 Nächte bei Turin.

    2. Tag: Fahrt in das Stadtzentrum von Turin zum Besuch der Kathedrale Duomo di San Giovanni, welcher im Rahmen der Expo 2015 das Turiner Grabtuch beherbergt und der Öffentlichkeit zugänglich macht. Anschließend Gang zum Palazzo Reale, der Palast der Könige von Piemont-Sardinien und Sitz des Königreichs Italien; weiter zum Palazzo Madama, der aus einem mittelalterlichen Teil und einem barocken Anbau besteht. Dann Fahrt auf den Superga Hügel mit Panoramablick über Turin und die Alpenkette. Besuch der Basilika Superga mit der Kripta der Savoyer. Die Basilika, die zu den Meisterwerken des berühmten Architekten Filippo Juvarra zählt, wurde 1706 von der Königsfamilie Savoyen in Auftrag gegeben. Auf Wunsch Teilnahme an der Heiligen Messe in einer der Kirchen Turins. Am Abend Rückkehr ins Hotel.

    3. Tag: Fahrt nach Aosta, Hauptstadt der Region "Valle d'Aosta" (Aostatal), Besichtigung des Augustusbogen; des antiken Amphitheaters und des Forums; weiter zur Stadtmauer, die in großen Teilen noch vorhanden ist. Zunächst Besichtigung des auf einer Anhöhe gelegenen historischen Schlosses Castello di Fenis (max. 25 Personen pro Gruppe); anschließend Weiterfahrt in das Zentrum von Aosta, von hier Rundgang durch die Altstadt mit der Kathedrale und der Stiftskirche Sant'Orso, sowie dem Denkmalkomplex, der dem heiligen Orso gewidmet ist, mit seiner gotischen Kirche, der Krypta und dem Kreuzgang. Nachmittags Rundfahrt durch das Valle d'Aosta.

    4. Tag: Fahrt in die Provinz Cuneo nach Saluzzo. Sie war die Hauptstadt der Markgrafen. Geführter Rundgang durch das historische Stadtzentrum. Besichtigung der hervorragend erhaltenen Zisterzienserabtei Staffarda, eines der beeindruckenden Klöster in Piemont. Auf Wunsch Weiterfahrt nach Revello, dem mittelalterlichem Städtchen, das seine Struktur von aus dem Jahr 500 bewahrt hat. Besuch der Capella Marchionale mit seiner Abtei und den Resten des damaligen Schlosses. Rückfahrt zum Hotel. Am Abend besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der Heiligen Messe.

    5. Tag: Fahrt nach Alba; dort Rundgang durch die Altstadt mit ihren alten Kirchen und mittelalterlichen Türmen. Besuch des Doms San Lorenzo, ein Bauwerk, das vermutlich im 12. Jh. im romanischen Stil erbaut wurde; weiter zur Panoramatour durch das weltbekannte Weingebiet Langhe, das reich an "Nebbiolo"-Weinbergen ist, aus dessen Trauben der bekannte Barolo produziert wird. Besichtigung des Grinzane Cavour Schlosses, eines der antiksten und prunkvollsten Schlösser der Langa. Die Rundfahrt endet an einem für die Region typischen Weingut. Einkehr zur 5er Weinprobe mit Grappa und Imbiss, später Abendessen auf dem Weingut. Rückfahrt zum Hotel.

    6. Tag: Antritt der Heimreise bis zum Ausgangspunkt der Reise.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flug, Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC im landestypisch guten Mittelklasse-Hotel; Halbpension; örtliche deutschsprachige, fachkundige Stadtführungen, Rundfahrt und Ausflüge im modernen Reisebus lt. Programm; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trink- und Eintrittsgeld, City Tax, Getränke, persönliche Ausgaben, evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen bei Einreise einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.