deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Island, 8 Tage

Land der 1000 Gegensätze

Preis p. P. ab EUR:
 1.225
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 ISE20


  • Programm

    1. Tag: Flug zum Airport nach Keflavik. Transfer nach Reykjavik, der Hafenstadt im Südwesten des Landes. Transfer zum Hotel und Zimmerbezug für 3 Nächte in Reykjavik.

    2. Tag: Reykjavik. Stadtrundfahrt vorbei am größten naturbeheizten Schwimmbad, dem Skulpturen-Museum des bekannten Künstlers Asmundur Sveinsson, dem Höfdi-Haus (Ort des Gipfeltreffens zwischen Reagan und Gorbatschow 1986) und zum Hafen. Die Stadt bietet eine reiche Anzahl an exklusiven Geschäften und Designer Outlets. Am Nachmittag frei verfügbare Zeit zu eigene Erkundungen in der Stadt.

    3. Tag: Fahrt zum Gullfoss, der "Goldene Wasserfall". Er befindet sich in der Nähe von zahlreichen Geysiren, wie z.B. dem Strokkur, dessen Fontäne bis 35 m in die Höhe schießt; weiter zum Thingvellir Nationalpark, der seit 2004 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört; anschließend nach Thingvellir. Hier beschloss das erste isländische Parlament vor 1000 Jahren die Annahme des Christentums. Rückfahrt.

    4. Tag: Ganztägige Hochlandsüberquerung von Kjölur nach Akureyri. Der alte Reitweg Kjalvegur verläuft westlich der heutigen Straße. Im 19. Jh. wäre diese Inlandspassage allerdings fast in Vergessenheit geraten, nachdem 1780 ein Bauernsohn und ein Knecht dort ums Leben kamen. Hotelbezug für 2 Nächte in Akureyri.

    5. Tag: Ausflug nach Husavik mit Möglichkeit zur Walbeobachtung. Der schön gelegene Küstenort mit seinen bunten Häuschen hat viel zu bieten. Weiterfahrt zum Mückensee (Myvatn). Die Umgebung mit bizarren Lavaformationen, Schwefelquellen und blubbernden Schlammlöchern ist eine der interessantesten Regionen Islands. Sehr beeindruckend sind auch die am Fuße des Hverfjall gelegenen Dunklen Burgen (Dimmuborgir). Stopp im Naturbad in Reykjahlid. Rückfahrt nach Akureyri.

    6. Tag: Fahrt nach Hólar. Über 700 Jahre lang war Hólar das religiöse und kulturelle Zentrum von Nordisland. Weiterfahrt nach Viðimýri mit Besichtigung einer alten Grasdachkirche. Die Kirche steht seit 1936 unter Denkmalschutz und ist seitdem auch Eigentum des Isländischen Nationalmuseums. Besuch des sehr schönen Museumshofs Glaumbær; weiter zur Snaefellsnes Halbinsel. Transfer zum Hotel und Zimmerbezug für 2 Nächte im idyllischen Fischerort Stykkisholmur am Breidafjördur.

    7. Tag: Ausflug zu der Snaefellsnes Halbinsel. Der mystischen Gletscher Snaefellsjökull wurde weltbekannt durch den Jules Verne Roman "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde". Wegen der vielen landschaftlichen Erscheinungen wird die Halbinsel auch "Island en miniature" genannt. Rückfahrt zum Fischerort Stykkisholmur.

    8. Tag: Transfer zum Flughafen. Rückflug und Ankunft in Deutschland.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flüge, Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in landestypischen Mittelklasse Hotels, Halbpension (Frühstück und Abendessen); fachkundige deutschsprachige Reiseleitung, Eintrittsgelder, Transfers und Ausflüge im Reisebus.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld, Getränke, Fakultatives, persönliche Ausgaben, evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen bei Eineinen mindestens 3 Monate gültigen Reisepass oder Personalausweis.