deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Indien, 11 Tage

Christen und Hindus in Südindien

Preis p. P. ab EUR:
 1.175
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 INE30


  • Programm

    1. Tag: Abendlicher Abflug mit Bordservice bis zum Flughafen von Chennai.

    2. Tag: Ankunft in Chennai und Empfang durch die örtliche Reiseleitung. Besuch des ehemals britischen Forts St. George; weiter zum gewaltigen Gerichtsgebäude (Außenbesichtigung), das noch heute Wahrzeichen der Stadt ist. Im Stadtteil Mylapore stehen der Kapaleshvar-Tempel und die Thomas-Kathedrale; danach weiter zum Besuch der National Art Gallery. Transfer zur Übernachtung in Mahabalipuram.

    3. Tag: Mahabalipuram. Besichtigung u. a. der "Fünf Rathas", einer Gruppe von Tempeln in Miniaturform, und des Shore Tempeldistrikts mit dem Felsrelief "Arjunas Buße"; anschließend Fahrt zum Zimmerbezug für 2 Nächte in Pondicherry.

    4. Tag: Pondicherry. Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Sacre Coeur Kirche. Am Nachmittag Besuch des Aurobindo Ashram und anschließend Fahrt nach Auroville. Diese 1968 gegründete Siedlung basiert auf der Idee eines der führenden Philosophen Indiens, Sri Aurobindo Ghose. Am Abend Rückfahrt zum Hotel in Pondicherry.

    5. Tag: Ausflug nach Tanjore. Besichtigung des Brihadshvara-Tempels mit seinem majestätischen Tempelturm sowie weiterer Sehenswürdigkeiten, wie der Tanjore Palast sowie das königliche Museum. Transfer zur Übernachtung in Tanjore.

    6. Tag: Fahrt nach Madurai. Die Tempelstadt liegt im weiten Vaigai Tal, umgeben von bizarren Hügelketten. Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Ruine des Tirumallai-Nayak-Palastes. Weiterfahrt zu einer der größten Tempelanlagen Südindiens, dem Meenakshi-Sundareshvara-Tempel. Transfer zur Übernachtung in Madurai.

    7. Tag: Fahrt nach Thekkady, dem Ausgangspunkt für Ausflüge in den Periyar Nationalpark. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Möglichkeit zu einer Bootsfahrt, einer Wanderung oder einem Elefantenritt. Übernachtung in Thekkady.

    8. Tag: Fahrt nach Kumarakom, gelegen an den Ufern des Vembanad-Sees, des größten Sees der Backwaters in Kerala. Unterwegs Besuch einer der vielen Gewürzplantagen und der St. Mary's Orthodox Kirche. Nach dem Eintreffen in Kumarakom Fahrt mit dem Hausboot auf den Backwaters. Übernachtung auf dem Hausboot.

    9. Tag: Fahrt nach Cochin. Am Abend Besuch einer Aufführung des Kathakali-Tanzes, einer der ältesten indischen Tanzformen. Zimmerbezug für 2 Nächte in Cochin.

    10. Tag: Cochin. Zunächst Besuch des Mattancherry Palastes. Nach dem Palastbesuch führt der Weg ins jüdische Viertel und dann zum Besuch der St. Francis Kirche.

    11. Tag: Transfer zum Flughafen von Cochin; Rückflug nach Deutschland.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

     

    Bildmaterial: Copyrights Incredible India - Fremdenverkehrsamt (Taj Mahal - oben 1. Foto von links, Desert), Cox & Kings (Taj Mahal, Udaipur, People: Musician)

  • Leistungen

    Flug, Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Übernachtung in Doppelzimmern mit Bad o. Dusche/WC in landestypischen Mittelklasse-Hotels, Halbpension (Frühstück und Abendessen); deutschsprachige fachkundige Reiseleitung; Eintrittsgelder lt. Programm; Transfers und Ausflüge im klimatisierten Reisebus, Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgelder, Getränke, Visum, Spenden für Begegnungen, persönliche Ausgaben und evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass mit mindestens 2 leeren Seiten sowie ein Visum. Für den Visaantrag wird ein Passfoto im Format 5 x 5 cm benötigt. Sie erhalten alle Informationen und Unterlagen für die Visabeantragung bei Buchung der Reise.

    Impf- und Gesundheitsvorschriften: Für Reisen nach Indien sind zurzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Wir empfehlen Ihnen jedoch, rechtzeitig vor Reiseantritt Ihre Grundimmunisierung bezüglich Tetanus, Diphtherie, Polio, Keuchhusten, Masern, Mumps, Röteln und ggf. Influenza überprüfen zu lassen. Wer sich bis zu 6 Tagen vor der Einreise in einem mit Gelbfieber verseuchten Land aufgehalten hat, muss eine Schutzimpfung nachweisen können. Sie sollten sich ebenfalls bei Ihrem Arzt über die Vorsorge gegen Hepatitis A und Typhus informieren.