deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Kreta, 8 Tage

Stätten der Christenheit und europäischer Hochkultur

Preis p. P. ab EUR:
 995
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 GRE30


  • Programm

    1. Tag: Flug nach Heraklion. Empfang durch die Reiseleitung und Weiterfahrt zum Zimmerbezug für 7 Nächte in/bei Rethymnon.

    2. Tag: Südliches Mittel-Kreta. Fahrt zur Ruinenstadt Gortys. Rundgang beginnend an der Ruine Titos-Basilika zum römischen Odeon. Die umgebende Säulenhalle beherbergt das in Steinquader gehauene Stadt-, Straf- und Familienrecht von Gortys; weiter zu jenem Garten, wo der Göttervater Zeus die schöne Europa geliebt haben soll. Fahrt nach Agii Deka zur kleinen Kirche, geweiht den 10 Heiligen, die sich im 3. Jh. n. Chr. widersetzten, fremde Götter anzubeten. Weiterfahrt nach Kali Limenes. Hier landete der Apostel Paulus als Gefangener in einem mit Getreide beladenen Segelschiff auf der Fahrt von Myra nach Rom. 

    3. Tag: Nordost-Kreta. Fahrt über Heraklion bis Elounda. Je nach Wetterlage und auf Wunsch Bootsfahrt nach Spinalonga (Aufpreis) mit Rundgang im Dorf. Der Rückweg zum Hotel führt durch die hübsche Hafenstadt Agios Nikolaos an der Bucht von Mirabello

    4. Tag: Nordwest-Kreta. Fahrt zum Kloster Gonias. Rundgang in der Orthodoxen Akademie Weiterfahrt nach Maleme zum Gelände des Deutschen Soldatenfriedhofs; anschließend Weiterfahrt zur zweitgrößten kretischen Stadt Chania mit einem venezianischen Hafen und türkischen Minaretts. Besichtigungsrundgang.

    5. Tag: Rethymnon. Freie Zeit für Unternehmungen in Eigenregie.

    6. Tag: Fahrt nach Heraklion und kleine Stadtrundfahrt. Deutschsprachiger evangelischer Gottesdienst in der kleinen Kirche und anschließend Begegnung mit deutschsprechenden Christen. Weiter zum Besuch des Archäologischen Museums. Weiter zum Kloster Savathianon sowie zum berühmten Dorf Fodele. Abfahrt von Heraklion zum Kloster Arkadi

    7. Tag: Kretas Zentrum. Tagesausflug zur minoischen Palastanlage Knossos, einstige Residenz des sagenumwobenen König Minus. Nach der Besichtigung beschaulicher Ausklang im Dorf Knossos. Danach Weiterfahrt nach Heraklion und Besichtigung der sehenswerten Titos-Kirche (Möglichkeit zur Andacht), geführter Stadtrundgang zu den venezianischen Gebäuden, zum imposanten Kastell Koules sowie Besuch der sehenswerten Basilika Agios Markos und der neobyzantinischen Kathedrale Agios Minas.

    8. Tag: Transfer zum Flughafen von Heraklion, Verabschiedung und Rückflug nach Deutschland.

     

    (Änderung im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flüge, Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC im landestypischen Mittelklassehotel; Halbpension (Frühstück und Abendessen); fachkundige deutschsprachige Reiseleitung, Transfers und Ausflüge im Reisebus lt. Programm, einfaches Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Übernachtungssteuer, Trinkgelder, Eintrittsgelder (für Senioren gibt es bis zu 50 % Ermäßigungen vor Ort), Getränke, persönliche Ausgaben, evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.