deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Georgien, 8 Tage

Im Land des Goldenen Vlieses

Preis p. P. ab EUR:
 930
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 GEE00


  • Programm

    1. Tag: Flug zum Airport Tbilissi, Hauptstadt Georgiens. Empfang durch unsere örtliche, deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

    2. Tag: Tbilissi. Stadtrundfahrt, u. a. mit Besuch der Metechi Kirche. Fahrt vorbei an den Schwefelbädern, die am Abend aufgesucht werden können; weiter zur Nariqala-Festung, zur Synagoge und zur Sioni Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino aufbewahrt wird. Gespräch mit Fr. Hummel von der Ev. Gemeinde über das Leben in der Diaspora; Besuch der Antschischati Kirche; Besichtigung der Schatzkammer im Historischen Museum mit Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlieses. Abendessen und Übernachtung in Tbilissi.

    3. Tag: Ausflug in das Weinanbaugebiet Kachetien. Besuch des Nonnenklosters Bodbe (4.-8. Jh.) mit dem Grab der hl. Nino. Anschließend Spaziergang durch die Stadt Signagi mit Besichtigung des Ethnografischen Museums und Weinverkostung in einem rustikalen Weinkeller auch direkt aus "kvevri", den unterirdisch vergrabenen Tonkrügen. Mittagessen mit landestypischen Spezialitäten bei einer armenischen Bauernfamilie. Besuch der Alaverdi Kathedrale (11. Jh.) im Alasani Tal. Abendessen und Hotelübernachtung in Telavi.

    4. Tag: Telavi. Besichtigungen in der Umgebung mit Besuch der Alaverdi-Kathedrale (11 Jh.), der Klosteranlagen Alt-Schuamta (6-7 Jh.) und Ikalto (6-8 Jh.) mit seiner mittelalterlichen Akademie. Gelegenheit zu einem Mittagessen in einem kleinen Dorf mit landestypischen Spezialitäten und georgischem Wein. Weiterfahrt mit Besichtigung der Fürstenresidenz aus dem 19. Jh. in Tsinanali. Abendessen in einem tradit. Restaurant. Übernachtung im Hotel in Tbilissi.

    5. Tag: Fahrt nach Mzcheta, der ehemaligen Hauptstadt und des religiösen Zentrums Georgiens mit Besuch der Dschwari Kirche, der Kirche Samtawro sowie der Swetizchoveli Kathedrale, in der sich das Gewand Christi befinden soll. Weiterfahrt auf der alten Georgischen Heerstraße in die höheren Lagen des Großen Kaukasus. Besuch der Ananuri Festung (17. Jh.). Rückfahrt ins Hotel nach Tbilissi.

    6. Tag: Fahrt entlang der alten Seidenstraße zur Kirche Ateni Sioni u. der Höhlenstadt Uphlisziche (1. Jt. v. Chr.). Weiterfahrt nach Westgeorgien in die Provinz Imereti; dort Besichtigung der Umgebung von Kutaissi mit der Bagrati Kathedrale (11. Jh.) und dem Gelati Klosterkomplex mit der Akademie. Beides gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Abendessen und Übernachtung im Ort Kutaissi.

    7. Tag: Besuch der Grotto mit ihren wunderschönen Formationen an Stalaktiten und Stalagniten. Anschließend Fahrt nach Tbilissi. Unterwegs Besuch der Ubisa Kirche (9. Jh.). Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung. Abschiedsabend in einem traditionellen Restaurant und letzte Übernachtung im Hotel in Tbilissi.

    8. Tag: Transfer zum Flughafen Tbilissi, Verabschiedung und Rückflug.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flug, Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in landestypisch guten Mittelklasse-Hotels, Halbpension (Frühstück u. Abendessen), deutschsprachige fachkundige Reiseleitung, Eintrittsgelder, Transfers, Rundfahrt und Ausflüge im modernen Reisebus lt. Programm, Karten- und Informationsmaterial, Insolvenzversicherung.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld, Getränke, Fakultatives, persönliche Ausgaben, evtl. Kerosinzuschlag.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsangehörige benötigen bei Einreise einen mindest. 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültigen Reisepass. Bis 360 Tage Aufenthalt ist kein Visum erforderlich.