deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Frankreich-Schweiz, 6 Tage

Auf den Spuren von Johannes Calvin

Preis p. P. ab EUR:
 650
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 CHE20


  • Programm

    1. Tag: Abfahrt im Fernreisebus nach Strasbourg. Besichtigung der Stadt und Besuch des Münsters, dem Wahrzeichen der Stadt. Gang durch die Altstadt, u. a. zum Alten Kaufhüs und zum Château de Pourtalès, und zum Château de Rohan, ehemaliger Bischofspalast. Besuch der Kirche Saint-Nicolaus, in der Calvin Pfarrer der Flüchtlingsgemeinde war. Bummel im La Petite France. Übernachtung in Strasbourg.

    2. Tag: Fahrt zunächst nach Basel. Geführte Rundfahrt mit Stadtgang durch Basel vorbei an Stadttoren, an der Universität, am Rathaus, am Basler Münster, an der Barfüsserkirche und verschiedenen Museen. Weiterfahrt entlang dem malerischen reizvollen Genfer See bis Genf zum Hotel. Zimmerbezug für 3 Nächte in Genf.

    3. Tag: Gottesdienst mit anschließender Gemeindebegegnung. Besuch des neuen Internationalen Museums der Reformation. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, das Musée Ariana oder das Musée d'Ethnographie de la Ville de Genève zu besuchen. Der Botanische Garten, der Englische Landschaftsgarten oder der Genfer See mit der Jet d'eau, der Fontäne, die als Wahrzeichen der Stadt gilt, lädt zum Verweilen ein. Rückkehr zum Hotel in Genf.

    4. Tag: Genf. Stadtführung u. a. mit der Kathedrale St. Pierre, dem Palais des Nations und verschiedenen Gärten und Parks und dem Collège Calvin, welche 1559 von Calvin gegründet wurde. Besichtigung des Auditoriums Calvin und des Internationalen Reformationsdenkmals, das an die internationale Ausstrahlung der Genfer Reformation erinnert. Der Rest des Tages ist für eigene Unternehmungen frei verfügbar.

    5. Tag: Fahrt zunächst in die schöne Hauptstadt der Schweiz, Bern. Das Stadtensemble mit den stiltypischen Arkaden ist weitgehend in seiner ursprünglichen Form erhalten und UNESCO-Welterbe. Stadtführung in Bern. Die Altstadt erstreckt sich vom Scheitel der Aareschlaufe mit Untertorbrücke, Mattenenge und Nydeggbrücke. Weiterfahrt nach Zürich, eine Stadt von Welt und seit 1833 Universitätsstadt. Rundgang zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten. Auf Wunsch Bootsfahrt auf der Limmat, die den See aus einer besonders reizvollen Perspektive zeigt. Am Limmatkai befinden sich die Wasserkirche mit dem Zwinglidenkmal, das Fraumünster mit Chagall-Fenstern, das Rathaus und das Helmhaus aus dem 18. Jh. Das historische Rathaus wurde 1694/98 im Barockstil erbaut. Besuch der Kirche Großmünster, eine Hauptkirche, die als Wahrzeichen das Stadtbild beherrscht und ist. Übernachtung in Zürich.

    6. Tag: Heimfahrt zum Ausgangspunkt der Bildungsreise. Unterwegs Stopp in Bretten. Hier wurde 1497 Philipp Melanchthon geboren. Besuch im Melanchthon-Haus.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Fahrt und Ausflüge im modernen, klimatisierten Fernreisebus; Übernachtung in landestypischen Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Halbpension (Frühstück und Abendessen); örtliche, fachkundige Führungen; Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Fakultatives, Trink- und Eintrittsgeld Getränke, persönliche Ausgaben, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen bei Einreise einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.