deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Deutschland-Polen, 6 Tage

Auf den Spuren von Dietrich Bonhoeffer in Buchenwald, Breslau, Kreisau, Schweidnitz, Stettin, Finkenwalde und Berlin

Preis p. P. ab EUR:
 555
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 
Reisenummer:
 D-PL - 10106


  • Programm

    1. Tag: Fahrt nach Buchenwald bei Weimar. Besuch der Gedenkstätte Buchenwald an der Stelle des ehemaligen Konzentrationslagers. Bon-hoeffer wurde im Februar 1945 von Berlin nach Buchenwald verlegt. Gang zu den Zellen. Nach dem Besichtigungsrundgang. Mittagspause in Weimar, danach auf Wunsch und bei ausreichender Zeit kleiner geführter Stadtrundgang durch das klassische Weimar. Weiterfahrt vorbei an Bautzen und Görlitz zur Einreise in Polen und Fahrt nach Breslau. Hotelbezug für 2 Nächte in Breslau.

    2. Tag: Breslau. Am 04.02.1906 wurde Dietrich Bonhoeffer in Breslau geboren, wo die Familie Bonhoeffer bis zu ihrem Umzug nach Berlin 1912 lebte. Geführter Stadtrundgang auf den Spuren Bonhoeffers zum Geburtshaus Bonhoeffers, zum Gemeindesaal, zur Hofkirche und zur Begegnung mit der evangelischen Kirchengemeinde sowie Besichtigung des Denkmals zur Erinnerung an Dietrich Bonhoeffer vor der Elisabethkirche. Zeit zur freien Verfügung oder auf Wunsch kleine Stadtrundfahrt in der Altstadt, zur Universität Breslau mit der Aula Leopoldina, zur Jahrhunderthalle sowie zu Bauwerken auf der Sand- und Dominsel, zum prächtigsten Denkmal gotischen Sakralbaus der Stadt, dem Dom, die Mutter Schlesischer Kirchen. Rückfahrt zum Hotel.

    3. Tag: Fahrt bis nach Kreisau (Krzyzowa). Hier tagte im Gutshaus von Helmuth James von Moltke in den Jahren 1942/43 die Widerstandsgruppe Kreisauer Kreis. Besuch des früheren Gutsgeländes der Moltkes, wo eine Gedenkstätte für den deutschen Widerstand errichtet wurde. Weiterfahrt nach Schweidnitz, dort Besuch der evangelischen Friedenskirche, die als der größte sakrale Fachwerkbau Europas gilt. Weiterfahrt nach Stettin. Übernachtung in Stettin.

    4. Tag: Stettin. 1935 übernahm Bonhoeffer auf Bitten der Bekennenden Kirche die Leitung des Predigerseminars in Finkenwalde (Szczecin- Zdroje) bei Stettin. Besichtigung wichtiger Sehenswürdigkeiten in Stettin, etwa das wieder aufgebaute Schloss der Pommerschen Herzöge und die Kathedrale. Besuch im Internationalen Dietrich-Bonhoeffer-Studien- und Begegnungszentrum, auf Wunsch deutsprachiger Fachvortrag und Gemeindebegegnung Fahrt nach Finkenwalde (Zdroje) zu dem Grundstück, wo sich einstmals das Seminar befand; von dort bis Berlin. Zimmerbezug für 2 Nächte.

    5. Tag: Berlin. Erkundung Berlins auf den Spuren Bonhoeffers, wo er viele Jahre seines Lebens verbrachte. Besuch der Erinnerungs- und Begegnungsstätte "Bonhoeffer-Haus". Besuch weiterer Orte, die in der Biographie Bonhoeffers eine Rolle spielen oder an sein Wirken erinnern, etwa das Militärgefängnis Tegel; Wedding, der Prenzlauer Berg, die Zionskirche mit dem Bonhoeffer-Denkmal und der Ausstellung "Topographie des Terrors", wo sich das berüchtigte Gestapo-Gefängnis befand. Auf Wunsch Besuch des Dorotheenstädtischen Friedhofs, der Gedenkstätte Plötzensee und ebenso der Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Zudem werden weitere Sehenswürdigkeiten besichtigt: das Brandenburger Tor, der Reichstag, der Französische Dom, die Allee "Unter den Linden", Humboldt-Universität, Reiterstandbild Friedrichs d. Gr., die St. Hedwigs- Kathedrale, der Alexanderplatz mit Fernsehturm, das Rote Rathaus, die wieder aufgebaute Synagoge, die Gedächtniskirche am Kurfürstendamm u.a.m. Stadtrundfahrt (mit Außenbesichtigung und kleinen Rundgängen) in Berlin: der Reichstag, der Zoo, das Schloss Bellevue, die Siegessäule, das Schloss Charlottenburg mit der Galerie der Romanik, die Havelchaussee, der Kurfürstendamm mit dem Café Kranzler, die Kaiser Willhelm-Gedächtniskirche, das Rathaus Schöneberg, der Tempelhof (Luftbrücke).

    6. Tag: Berlin. 9:30 Uhr Gottesdienst im Berliner Dom; anschließend Antritt der Heimfahrt bis zum Ausgangspunkt der Bildungsreise.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Fahrt und Ausflüge im Fernreisebus mit erfahrenen Fahrern, Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in Hotels der guten Mittelklasse; Halbpension (5x Frühstück und 5x Abendessen); örtliche, fachkundige Führungen; tlw. Eintrittsgelder lt. Programm.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld, Getränke, Einreisegebühr nach Polen, persönliche Ausgaben, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhung.