deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Deutschland, 5 Tage

Auf den Spuren von Johann Sebastian Bach in Eisenach, Wechmar, Ohrdruf, Arnstadt, Weimar, Halle, Leipzig und Köthen

Preis p. P. ab EUR:
 405
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 D - 40205


  • Programm

    1. Tag: Fahrt im Fernreisebus durch den Thüringer Wald nach Eisenach, in die Geburtsstadt Bachs. Besuch des Bachhauses, der ältesten Bachgedenkstätte weltweit. Auf Wunsch kleines Konzert auf historischen Tasteninstrumenten. Spaziergang über den Markt, zum Rathaus mit den Turmbläsern, zur Georgenkirche, entlang der Karlstraße und zum Lutherhaus. Fahrt zum Hotel, Zimmerbezug für 2 Nächte in Thüringen.

    2. Tag: Wechmar. Besichtigung des liebevoll gestalteten Museums im ehemaligen Oberbackhaus. Fahrt zur Stadt Ohrdruf, in der Bach 14 Jahre lang wohnte. Besuch der St. Michaeliskirche, wo er sich die Orgelbaugrundlagen aneignete; danach Außenbesichtigung des Schlosses Ehrenstein. Weiterfahrt über Mühlberg am Fuße der Mühlburg nach Arnstadt; geführter Spaziergang in der ältesten Stadt Ostdeutschlands, in der Bach als Organist an der Neuen Kirche wirkte. Besuch der Bachgedenkstätte, dann Fahrt zur Hochzeitskirche in Dornheim. Führung in der Kirche, in der Bach seine Cousine Maria Barbara heiratete. Rückfahrt zum Hotel. Zeit zur freien Verfügung.

    3. Tag: Fahrt nach Weimar. Stadtrundgang, u. a. zum Schloss, wo Bach musizierte; vorbei am Schillerhaus, dem Goethe- & Schiller-Nationalmuseum, durch die Altstadt mit Theaterplatz, Markt sowie der Stadtkirche St. Peter und Paul mit dem Altar von Lucas Cranach d. Älteren. Fahrt nach Halle an der Saale. Stadtrundgang in die Altstadt und zur Marktkirche St. Marien; weiter nach Leipzig. Alternativ Fahrt auf direktem Wege von Weimar nach Leipzig; dort Besuch der Mottete, meist mit Thomanerchor, 15 Uhr Motette (samstags) oder 18 Uhr Motette (freitags) in der Thomaskirche. Fahrt zum Hotel. Zimmerbezug für 2 Nächte in/bei Leipzig.

    4. Tag: Leipzig. Gottesdienst in der Thomaskirche. Geführter Stadtrundgang ab Thomaskirche, u. a. zu den beiden Bachdenkmälern; zum Bosehaus und "Zum Coffe Baum"; zu Barthels Hof, zum Alten Rathaus, zum Romanushaus, zur Alten Handelsbörse, davor das Goethe-Denkmal; zur Mädlerpassage mit "Auerbachs Keller" und zur Nikolaikirche. Kleine Stadtrundfahrt zum Neuen Rathaus; vorbei am Hauptbahnhof, über den Augustusplatz zur Russischen Gedächtniskirche, zum Völkerschlachtdenkmal, zum Schillerhaus, wo der Dichter die ersten Verse seiner "Ode an die Freude" schrieb; sowie zum Gohliser Schlösschen. Späte Mittagspause. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Auf Wunsch Ausflug nach Rötha. Erleben der Silbermannorgel in der Georgenkirche. Rückfahrt nach Leipzig. Abends (bei Verfügbarkeit von Eintrittskarten) Gelegenheit zu einem Konzertbesuch.

    5. Tag: Fahrt nach Köthen, wo J. S. Bach als Hofkapellmeister wirkte und nach dem Tod seiner ersten Ehefrau die Sängerin Anna Magdalena Wilcke heiratete, der er das "Clavier-Büchlein" widmete. Stadtrundgang in Köthen mit Besuch der St. Agnus Kirche und des Köthener Schlosses. Antritt der Heimfahrt zum Ausgangspunkt der Reise.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Fahrten und Ausflüge im klimatisierten Fernreisebus mit erfahrenen Fahrern; Unterbringung in guten Mittelklasse-Hotels bzw. kirchlichen Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC; i. d. R. Halbpension (Frühstück und Abendessen); Eintrittsgelder z. T.; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Zum Teil Eintritts- und Trinkgeld, persönliche Ausgaben, evtl. Fakultatives, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhung.