deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Deutschland, 5 Tage

Auf den Spuren J. S. Bachs und Martin Luthers in Eisenach, Mühlhausen, Erfurt, Leipzig, Köthen, Halle, Lutherstadt Eisleben, Mansfeld, Arnstadt und Dornheim

Preis p. P. ab EUR:
 445
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 D - 14105


  • Programm

    1. Tag: Fahrt im Fernreisebus nach Eisenach. Rundgang u. a. zum Bachhaus, zum Lutherhaus und zur Georgenkirche. Bei ausreichender Zeit hinauf zur Wartburg, dem einstigen Aufenthaltsort der hl. Elisabeth und Ort der Schutzhaft Luthers. Gelegenheit zum Gang durch die Innenräume mit Lutherstube. Hotelübernachtung in Thüringen.

    2. Tag: Fahrt nach Mühlhausen. Stadtrundgang zur Divi-Blasii-Kirche, zur Kornmarktkirche, zur Synagoge, zur Allerheiligenkirche, zur Marienkirche, zur Stadtmauer, zum histor. Wehrgang, zum Inneren Frauentor, zum Bauernkriegsmuseum, zum Stadtmuseum, zur Museumsgalerie und zum Rathaus. Weiterfahrt nach Erfurt. Führung durch das Zentrum zum Architekturensemble Dom & Severikirche und durch die Fußgängerzone mit den Gebäuden Haus "Hohe Lilie", Waidspeicher, Hochzeitshaus, Predigerkirche, Barfüßerkirche, Fischmarkt, Rathaus, Haus "Zum breiten Herd", Gildehaus, Wenigemarkt mit Krämerbrücke, Ägidienkirche, Michaeliskirche, Waagegasse, Allerheiligenkirche und Augustinerkloster. Auf Wunsch Führung im Augustinerkloster. In der Kaufmannskirche heirateten die Eltern J. S. Bachs. Fahrt nach Leipzig. Hotelbezug für 3 Nächte in/bei Leipzig.

    3. Tag: Fahrt nach Köthen, wo J. S. Bach als Hofkapellmeister wirkte. Nach dem Tod seiner ersten Ehefrau heiratete er die Sängerin Anna Magdalena Wilcke. Rundgang zur St. Agnus Kirche mit Gemälden von Cranach und Pesne und zum Köthener Schloss, wo eine Gedenkstätte über J. S. Bach informiert. Rückfahrt nach Leipzig. Stadtrundgang: die Thomaskirche, die Bachdenkmäler, das Bosehaus und "Zum Coffe Baum"; Barthels Hof, das Alte Rathaus, das Romanushaus, die Alte Handelsbörse, die Mädlerpassage und "Auerbachs Keller"; die Nikolaikirche, der Augustusplatz, das Neue Rathaus und der Hauptbahnhof. Stadtrundfahrt zur Russischen Gedächtniskirche, zum Völkerschlachtdenkmal und zum Schillerhaus sowie zum Gohliser Schlösschen. 15 Uhr Motette (samstags) oder 18 Uhr Motette (freitags) meist mit Thomanerchor in der Thomaskirche. Rückfahrt zum Hotel.

    4. Tag: Leipzig. 9:30 Uhr Gottesdienst in der Thomaskirche. Fahrt nach Halle. Stadtrundgang zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten mit Informationen zu J. S. Bach. Besuch der Marktkirche St. Marien. Fahrt zur Lutherstadt Eisleben. Besichtigung von Luthers Geburts- und Sterbehaus sowie Besuch der Petri-Pauli-Kirche und der Marktkirche St. Andreas. Weiterfahrt nach Mansfeld. Martin Luther besuchte die neben der Georgkirche gelegene Mansfelder Stadtschule. Besichtigung der Stadtkirche, der Lateinschule und des Elternhauses M. Luthers. Rückfahrt nach Leipzig.

    5. Tag: Fahrt nach Arnstadt. Rundgang mit Besichtigung der Bachgedenkstätte; anschließend Fahrt nach Dornheim zur Hochzeitskirche, wo Bach seine Cousine Maria Barbara heiratete. Antritt der Rückfahrt zum Ausgangspunkt der Bildungsreise.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Fahrten und Ausflüge im klimatisierten Fernreisebus mit erfahrenen Fahrern; Unterbringung in guten Mittelklasse-Hotels bzw. kirchlichen Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC; i. d. R. Halbpension (Frühstück und Abendessen); Eintrittsgelder z. T.; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Zum Teil Eintritts- und Trinkgeld, persönliche Ausgaben, evtl. Fakultatives, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhung.