deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Deutschland, 7 Tage

Auf den Spuren des Heiligen Benedikt in Huysburg, Ilsenburg, Halberstadt, Thale, Gernrode, Quedlinburg, Münzenberg, Walbeck, Groß Ammensleben und Hadmersleben

Preis p. P. ab EUR:
 625
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 D - 20307


  • Programm

    1. Tag: Fahrt im Fernreisebus zum Kloster Huysburg. Ankunft gegen Nachmittag und Zimmerbezug für 6 Nächte z. B. im Ekkehard-Haus. Nach dem gemeinsamen Abendessen Nachtgebet und eine "Ankommrunde" mit dem ersten Kennenlernen untereinander. Wie andere benediktinische Gemeinschaften auch ist die Mönchsgemeinschaft auf der Huysburg geprägt durch den Rhythmus von Gebet und Arbeit und durch das gemeinsame Leben im Geist des Evangeliums und der Regeln des Hl. Benedikt.

    2. Tag: Fahrt nach Ilsenburg, dem Tor zum Nationalpark "Harz". Eine Oase der Ruhe sind die Klosterkirche St. Peter und Paul und die dazugehörige Klosteranlage. Rundgang in Eigenregie. Ein weiteres ehemaliges Benediktinerkloster in der Nähe ist Kloster Drübeck. Besichtigung der Klosteranlage und der Klosterkirche St. Vitus. Mittagsgebet und anschließend Mittagsimbiss. Weiter nach Halberstadt mit einer der schönsten Kirchbauten der Gotik, dem Dom St. Stephanus und St. Sixtus. Im Halberstädter Dom befindet sich das größte erhaltene Ensemble mittelalterlicher Kunstwerke. Führung durch den Dom mit Besichtigung des Domschatzes. Rückfahrt. Der Abend kann im Abteikeller oder im Garten des Klosters Huysburg ausklingen.

    3. Tag: Kloster Huysburg. Ekkehard wird um 1080 der erste Abt des Männerklosters. Seit 1992 gehört das im 11. Jhd. gegründete Benediktiner-Kloster "Huysburg" wieder ganz der katholischen Kirche. Vormittags Führung durch Kirche und Klosteranlage (Spende) - in "Geschichte und Gegenwart". Anschließend Vortrag "Der Hl. Benedikt und seine Ordensregel". Mittagessen im Kloster. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

    4. Tag: Fahrt nach Thale. Führung durch das Kloster Wendhusen, das als die älteste Klostergründung der neuen Bundesländer im Harz gilt. In Gernrode Besichtigung der Stiftskirche Sankt Cyrakius. Nach einem Mittagsgebet und einem Imbiss Fahrt auf die Konradsburg; danach Besuch des Klosters Gröningen. Rückfahrt. Auf Wunsch nach dem Abendessen Gespräch über die kirchliche Situation zur Zeit der DDR und heute.

    5. Tag: Fahrt nach Quedlinburg, Weltkulturerbe der UNESCO, Geburtsstadt des Dichters Friedrich Gottlieb Klopstock. Besuch der Kirche St. Wiperti. Weiter nach Münzenberg zur Kirche St. Marien. Um die Mittagszeit gemeinsamer Imbiss im Pfarrheim St. Mathilde. Besichtigung der Stiftskirche. Rückfahrt. Am Abend Kurzvortrag über die Benediktiner in Sachsen-Anhalt. Tagesausklang im Abteikeller oder im Garten.

    6. Tag: Nach dem Frühstück Fahrt nach Walbeck. Dort stehen die Ruinen der einstigen Stiftskirche. Weiterfahrt nach Groß Ammensleben. Die Ortschaft war das Familiengut der Grafen von Hillersleben-Ammensleben, die hier auch ein Familienkloster stifteten. Mittagsgebet und Imbiss. Fahrt nach Hadmersleben. Rückfahrt zur Unterkunft.

    7. Tag: Nach dem Frühstück Antritt der Rückfahrt zum Ausgangspunkt der Pilgerreise.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Fahrten und Ausflüge im klimatisierten Fernreisebus mit erfahrenen Fahrern; Unterbringung in guten Mittelklasse-Hotels bzw. kirchlichen Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC; i. d. R. Halbpension (Frühstück und Abendessen); Eintrittsgelder z. T.; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Zum Teil Eintritts- und Trinkgeld, persönliche Ausgaben, evtl. Fakultatives, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhung.