deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Deutschland, 4 Tage

Merseburg, Naumburg, Halberstadt, Weißenfels

Preis p. P. ab EUR:
 315
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 
Reisenummer:
 D - 11104


  • Programm

    1. Tag: Fahrt im Fernreisebus in die Dom- und Hochschulstadt an der Saale Merseburg, eine der ältesten Städte im mitteldeutschen Raum. Der Dom St. Johannes und Laurentius ist eines der Merseburger Baudenkmale auf der Touristikroute "Straße der Romanik". Ehrwürdige Kurien, schmucke Bürgerhäuser und großzügige Parkanlagen geben dem ehemaligen Bistums- und Herzogssitz seine individuelle Atmosphäre. Die Ausstellung "Zwischen Kathedrale und Welt - 1000 Jahre Domkapitel Merseburg" führt durch den Dom einschließlich der Gewandkapelle sowie in die Michaeliskapelle am Kreuzgang. Fahrt zum Hotelbezug für 3 Nächte in Merseburg.

    2. Tag: Fahrt nach Naumburg. Stadtrundgang in Naumburg, zum malerischen Naumburger Marktplatz. Weiter geht es zum Wahrzeichen der Ratsstadt, der Stadtpfarrkirche St. Wenzel. Hervorhebenswert ist deren wertvolle Innenausstattung, z.B. der barocke Hochaltar von 1680 sowie zwei Gemälde aus der Werkstatt von Lucas Cranach d. Ä. Das Prunkstück der Wenzelkirche ist die Hildebrandt-Orgel, ein Juwel barocker Orgelbautradition; weiter zum ältesten Naumburger Bürgerhaus "Hohe Lilie". Gang zum Marientor, dem einzig erhaltenen Stadttor und zur barocken Marienkirche. Spaziergang durch die Jüdengasse. Auf Wunsch geführter Besichtigungsrundgang durch den Naumburger Dom "St. Peter und Paul", dem viertürmigen Wahrzeichen der Stadt. Rückfahrt zum Hotel.

    3. Tag: Ausflug nach Halberstadt, der fünftgrößten Stadt des Landes Sachsen-Anhalt. Durch den ersten protestantischen Halberstädter Bischof Heinrich Julius wurde 1591 am halberstädter Dom die protestantische Lehre eingeführt. Der Dom St. Stephanus ist einer der schönsten gotischen Kirchenbauten Deutschlands. Die 1200jährige Bischofsstadt war einst geistig-kulturelles Zentrum im Osten des karolingischen Reiches. Stadtrundgang durch die Altstadt mit Besichtigung historischer Fachwerkhäuser und der Martinikirche. Weiter zur ehemaligen Domdechanei, zum Lügenstein, zum Petershof, dem ehemaligen Bischofsplatz; vorbei an der Stadtbibliothek "Heinrich Heine" und zur Dompropstei, durch Bischof Heinrich Julius im Renaissancestil errichtet. Gang zur Liebfrauenkirche. Der Dom ist ein Ort zum Staunen, Verweilen und zur Besinnung. Auf Wunsch Führung durch den Dom mit Besichtigung des Domschatzes, welcher zu den wertvollsten Kirchenschätzen weltweit zählt und einzigartige Stücke der mittelalterlichen Kunst beherbergt. Die reichhaltige Sammlung liturgischer Gewänder ist ebenso einmalig wie die kostbaren romanischen Webteppiche aus der Mitte des 12. Jhs. Fahrt zur Huysburg bei Halberstadt. Führung durch die Klosteranlage (Spende), welche auch heute noch von einem kleinen Konvent von Benediktinern bewohnt wird. Feier der hl. Messe. Rückfahrt zum Hotel.

    4. Tag: Fahrt nach Weißenfels, welches mit seinen zahlreichen Barockbauten zu den geschichtsträchtigsten Städten im Süden Sachsen-Anhalts zählt. Stadtführung mit Außenbesichtigung des Novalishaus, Heinrich Schütz-Haus, der spätgotischen dreischiffigen Marienkirche und der Kavaliershäuser. Anschließend kleiner Spaziergang zum Schloss Neu-Augustusburg, einstige Residenz der Herzöge von Sachsen-Weißenfels und eine der größten frühbarocken Schlossanlagen Mitteldeutschlands. Auf Wunsch Führung durch die im Original erhalten gebliebene Schlosskirche Sankt Trinitatis. Heute beherbergt das Schloss das städtische Museum mit Ausstellungen zur Geschichte und Herstellung des Schuhs, zu völkerkundlichem Schuhwerk, zum Herzogtum Sachsen-Weißenfels sowie Sonderausstellungen. Rückfahrt zum Ausgangspunkt der Bildungsreise.

  • Leistungen

    Fahrt und Ausflüge im Fernreisebus mit erfahrenem Fahrer; Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC im guten Mittelklasse-Hotel; Halbpension (3x Frühstück und 3x Abendessen); örtliche, fachkundige Stadtführungen lt. Programm in Naumburg, Halberstadt und Weißenfels; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trink- und Eintrittsgeld, Domführungen, Getränke, persönliche Ausgaben, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhungen. Konzertkarten.