deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Deutschland, 4 Tage

Meißen, Pillnitz, Herrnhut, Bautzen und Dresden

Preis p. P. ab EUR:
 285
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 DEE06


  • Programm

    1. Tag: Fahrt in den Freistaat Sachsen nach Meißen mit seinen einmaligen Sehenswürdigkeiten. Diese Stadt hat eine zu Stein gewordene über tausendjährige deutsche Geschichte. Als Stadt der blauen Schwerter genießt Meißen seit Gründung der ersten europäischen Porzellanmanufaktur große Bekanntheit in aller Welt. Geführter Rundgang zur Albrechtsburg, dem frühesten deutschen Schlossbau unmittelbar neben dem Meißner Dom, einem der schönsten Profanbauten der Spätgotik; Besuch im Dom; vorbei am ehemaligen Bischofsschloss zum Stadtzentrum. Gang durch die Altstadt mit Rathaus und Frauenkirche, die das erste Porzellan-Glockenspiel der Welt besitzt. Weiterfahrt nach Pillnitz zum barocken chinoisen Schloss der sächsischen Könige mit anliegendem Lustgarten. Rundgang im Ensemble aus Architektur und Gartengestaltung in Eigenregie. Fahrt zum Hotel und Zimmerebezug für 3 Nächte in/bei Dresden.

    2. Tag: Ausflug nach Herrnhut. Besichtigung des historischen Stadtkerns und der Evangelischen Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeinde, die weltweit in 30 Ländern vertreten ist, mit Führung durch die Unitäts-Ausstellung; anschließend Besichtigung des Kirchensaals. Gang über den denkmalgeschützten Gottesacker; anschließend hinauf zum Hutbergaltan, dem Aussichtssturm mit Blick auf die schöne Oberlausitz. Mittagspause. Besuch der Herrnhuter Sterne GmbH, wo die Fertigung der bekannten Weihnachtssterne gezeigt wird. Fahrt nach Bautzen; dort Spaziergang durch die historische Altstadt, u. a. zur Alten Wasserkunst, zum "Schiefen Turm von Bautzen", dem Reichenturm mit 1,44m Neigung sowie zum Dom St. Petri, der einzigen Simultankirche Ostdeutschlands. Alternativ: auf Wunsch Rundgang in der berüchtigten Haftanstalt Bautzen II. Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.

    3. Tag: Dresden, das kulturträchtige "Elbflorenz", das mit Geschichte, Bauwerken und seinen zahlreichen Kunstsammlungen Weltruf genießt. Stadtrundfahrt im Zentrum zum Theaterplatz; dem Herzstück der Residenzstadt, zum Altmarkt mit der protestantischen Kreuzkirche. Weiterfahrt zum Boulevard am Goldenen Reiter, dem Standbild Augusts des Starken, zum restaurierten Palais im Großen Garten, über das Blaue Wunder am Elbufer entlang mit Ausblick auf die drei imposanten Elbschlösser Schloss Eckberg, Lingner Schloss und Schloss Albrechtsberg; dann zur Elbbrücke und zur Brühlschen Terrasse. Gang zur Semperoper, die der einflussreiche Minister Heinrich von Brühl im Jahre 1739 bauen ließ; zum Zwinger, wo sich seit 1722 die Gemäldegalerie befindet und weiter zur katholischen Hofkirche, zum Fürstenzug und zum Neumarkt. Teilnahme an der Orgelandacht in der Frauenkirche mit anschließender zentraler Führung durch das Kirchengebäude. Rückfahrt zum Hotel.

    4. Tag: Dresden. Teilnahme am Gottesdienst in der Frauenkirche. Antritt der Rückfahrt zum Ausgangspunkt der Bildungsreise mit Möglichkeit zum Zwischenstopp.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Fahrt und Ausflüge im Fernreisebus mit erfahrenem Fahrer, Unterbringung im guten Mittelklasse-Hotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC; 3x Frühstücksbuffet, 2x Abendessen, örtliche, fachkundige Führungen lt. Programm.

  • Nicht enthalten

    Trink- und Eintrittsgeld, Getränke, persönl. Ausgaben, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhungen.