deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Deutschland, 5 Tage

Bautzen, Herrnhut, Meißen, Görlitz, Dresden

Preis p. P. ab EUR:
 400
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 D - 12805


  • Programm

    1. Tag: Fahrt im Fernreisebus in den Freistaat Sachsen nach Bautzen. Geführter Rundgang durch den historischen Stadtkern, u. a. zur Wasserkunst, zum "Schiefen Turm von Bautzen", dem Reichenturm; sowie zum Dom St. Petri, der einzigen Simultankirche in Ostdeutschland. Auf Wunsch und bei ausreichender Zeit Besuch der berüchtigten Haftanstalt Bautzen II. Fahrt zum Hotel. Zimmerbezug für 4 Nächte in Bautzen.

    2. Tag: Ausflug nach Herrnhut. Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf war ein lutherisch-pietistischer Theologe, Gründer und Bischof der Herrnhuter Brüdergemeinde und Dichter zahlreicher Kirchenlieder. Besuch der Herrnhuter Sterne GmbH, wo die bekannten Weihnachtssterne gefertigt und verkauft werden. Führung durch die Unitäts-Ausstellung und Besichtigung der Kirchsäle. Spaziergang im Stadtkern und über den denkmalgeschützten Gottesacker, hinauf zum Hutbergaltan, dem Aussichtsturm mit Blick auf die Oberlausitz. Mittagspause. (Mittagessen kann im Tagungsheim der Brüdergemeinde oder in der Herrnhuter Diakonie erfolgen). Rückfahrt zum Hotel.

    3. Tag: Ausflug nach Meißen. Geführter Rundgang mit Besichtigung der Albrechtsburg, des frühesten deutschen Schlossbaus unmittelbar neben dem Meißner Dom, Besuch im Dom. Gang vorbei am ehemaligen Bischofsschloss zum Stadtzentrum, durch die historische Altstadt mit Rathaus und Frauenkirche, die das erste Porzellan-Glockenspiel der Welt besitzt. Auf Wunsch Besuch der weltbekannten Porzellanmanufaktur, wo die Möglichkeit zum Einkauf gegeben ist. Rückfahrt zum Hotel.

    4. Tag: Ausflug nach Görlitz. Geführter Rundgang durch die Altstadt mit Besichtigungen: Neptunbrunnen am Untermarkt, Alte Börse, weiter über die Altstadtbrücke zur Kirche St. Peter und Paul, zur Nikolaikirche und Besuch der Peterskirche. Weitere Besichtigungen: Waidhaus, Bürgerhäuser Petersstr., Untermarkt mit Ratsapotheke, Flüsterbogen und Rathaus, Biblisches Haus, Schönhof, Brüderstr. 11, Dreifaltigkeitskirche, Napoleonhaus, Reichenbacher Turm, Lutherkirche, zum Heiligen Grab u. a. m. Zeit zur freien Verfügung. Rückfahrt zum Hotel.

    5. Tag: Dresden. Stadtrundfahrt durch das Zentrum zum Theaterplatz und zum Altmarkt mit der Kreuzkirche. Weiter zum ältesten Molkereiladen, zum Boulevard am Goldenen Reiter, zum Palais im Großen Garten und über das "Blaue Wunder". Blick auf die drei Elbschlösser, zur Elbbrücke und zur Brühlschen Terrasse. Gang zur Semperoper und zum Zwinger, wo sich die Gemäldegalerie befindet. Gang zur Hofkirche, zum restaurierten Schloss, zum Fürstenzug und zum Neumarkt. 12:00 Uhr Orgelandacht in der Frauenkirche; anschließend zentrale Führung. Ab 14:00 Uhr ist ein Kuppelaufstieg möglich. Die Frauenkirche ist einer der Höhepunkte des protestantischen Kirchenbaus in Sachsen und ein Meisterwerk des europäischen Barock. Mittagspause. Antritt der Heimfahrt zum Ausgangspunkt der Reise.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Fahrten und Ausflüge im klimatisierten Fernreisebus mit erfahrenen Fahrern; Unterbringung in guten Mittelklasse-Hotels bzw. kirchlichen Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC; i. d. R. Halbpension (Frühstück und Abendessen); Eintrittsgelder z. T.; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Zum Teil Eintritts- und Trinkgeld, persönliche Ausgaben, evtl. Fakultatives, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhung.