deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Bulgarien, 8 Tage

Kirchen, Klöster und Kultur im Herzen des Balkans

Preis p. P. ab EUR:
 1.150
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 BGE10


  • Programm

    1. Tag: Flug nach Sofia, die Landeshauptstadt Bulgariens. Empfang durch die Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Übernachtung in/bei Sofia.

    2. Tag: Sofia. Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, u. a. die Alexander-Nevski Kathedrale, die Sophienkirche, die Georgsrotunde und die administrativen Gebäude. Fahrt zum Trojan Kloster, das in den Nordhängen des mittleren Balkangebirges am linken Ufer des Tscherni Osam liegt, 10 km südöstlich des kleinen Städtchens Trojan, zwischen den Dörfern Oreschak und Tscherni Osam. Weiterfahrt zum Hotelbezug für 2 Nächte in/bei Veliko Tarnovo.

    3. Tag: Veliko Tarnovo. Teilnahmemöglichkeit am Gottesdienst mit anschließender Gemeindebegegnung; anschließend Fahrt zum unter Denkmalschutz stehenden Dorf Arbanassi. Möglichkeit zur Besichtigung des Arbanassi Museums. Weiterfahrt zur Besichtigung des Preobrazenski Klosters, am steilen Hang des linken Jantraufers, dessen Geschichte in das 14. Jahrhundert zurückgeht. 

    4. Tag: Fahrt zum Drjanovo Kloster (Sveti Archangel Michail), 4 km südwestlich von der Stadt Drjanovo. Das Kloster stammt aus dem 12. Jahrhundert, zur Zeit der Zarenbrüder Assen. Es wurde 1187 anlässlich des Sieges Bulgariens über Byzanz errichtet. Weiterfahrt über den Shipka Pass zur Gedächtniskirche (Rozdestvo Hristovo), nordwestlich von Kazanlak beim Dorf Shipka gelegen und zum Freiheitsdenkmal auf dem Berg Shipka. Übernachtung in/bei Plovdiv.

    5. Tag: Plovdiv. Besichtigung in der Plovdiver Altstadt. Weiterfahrt zum Bachkovo Kloster, das zweitgrößte Kloster in Bulgarien. Es besticht durch seine Architektur und seine Wandmalereien. Führung durch das Klostermuseum. Im Vorhof der Nikolaj-Kirche ist die Wandmalerei von Zachari Zograf von 1850 zu sehen. Fahrt zur Andachtsmöglichkeit in der Dobarsko Kirche, anschließend weiter nach Bansko. Besichtigung der Dreifaltigkeits-Kirche (Sveta Troiza), welche die schönste und reichste im Pirin-Gebirge ist. Übernachtung in/bei Bansko.

    6. Tag: Fahrt nach Melnik, eines der kleinsten und bezauberndsten Städtchen Bulgariens. Es liegt verborgen im Piringebirge und seine Anfänge liegen in der Thrakerzeit. Weiter zum historischen Rosenkloster. Gegründet wurde es 1217 und später mehrmals geplündert. Fahrt zur Übernachtung in/bei Sandanski.

    7. Tag: Fahrt zum Rila-Kloster, das größte und schönste bulgarische Kloster. Es liegt tief in den Falten des Rilagebirges in einer Höhe von 1147 m am rechten Rilska-Ufer. Mitten auf dem Klosterhof steht der Hreljo-Turm, der als einziges Gebäude aus dem Mittelalter (1335) erhalten geblieben ist. Weiterfahrt nach Sofia. Möglichkeit zu einem gemeinsamen Abendessen in einem typisch bulgarischen Restaurant mit Folkloreprogramm. Übernachtung in/bei Sofia.

    8. Tag: Transfer zum Flughafen von Sofia. Verabschiedung von der Reiseleitung und Rückflug nach Deutschland.

     

    (Änderung im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flug, Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Übernachtungen in landestypischen Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Halbpension, Transfers, Rundfahrt und Ausflüge im klimatisierten Reisebus; Eintrittsgeld, fachkundige deutschsprachige Reiseleitung lt. Programm; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld, Getränke, persönliche Ausgaben, eventuell Kraftstoffzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise einen noch mindestens 3 Monate nach der geplanten Ausreise gültigen Reisepass oder Personalausweis.