deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Armenien-Georgien, 11 Tage

Welterbe des Kaukasus - Länder mit Klöstern und Kirchen

Preis p. P. ab EUR:
 1.550
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 auf Anfrage
Reisenummer:
 KAE00


  • Programm

    1. Tag: Flug nach Jerevan, die Hauptstadt Armeniens. Ankunft in der Nacht und Empfang durch die örtliche Reiseleitung. Transfer zum Hotelbezug für 3 Nächte in/bei Jerevan.

    2. Tag: Jerevan. Stadtrundfahrt mit Panoramablick und Besuch des Instituts von Matenadaran mit seiner wertvollen Handschriftensammlung; anschließend Besichtigung des Museums der urartäischen Festung Erebuni, Besuch der neuen Kathedrale des Heiligen Gregor des Erleuchters sowie der Gedenkstätte Tsitsernakaberd. (F/A)

    3. Tag: Fahrt nach Edschmiatsin mit Besuch der Kirche Surb Hriphsime sowie der Hauptkathedrale und des Kirchenzentrums. Besuch der heidnischen Tempelanlage von Garni mit der großen Saalkirche und anschließend weiter zur Besichtigung des am Ende einer Schlucht gelegenen Höhlenklosters von Geghard, eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten des Landes. (F/M)

    4. Tag: Fahrt nach Talin zur Besichtigung der Kathedrale, der Marienkirche, der zweigeschossigen Grabanlage und zahlreicher weiterer beeindruckender Grabmonumente aus dem 5. - 8. Jh.; anschließend weiter nach Arutsch zur Palastkirche. Besichtigung der Palastanlage. Fahrt in einen jesidischen Ort mit Möglichkeit zu einer Begegnung mit jesidischen Dorfbewohnern und auf dem Rückweg nach Jerevan Besuch einer Kognak-Brennerei mit Möglichkeit zur Verkostung zweier armenischer Kognaks. (F/M)

    5. Tag: Ausflug nach Chor Virap. Weiter über das Weindorf Areni nach Amaghu; von dort Wanderung (etwa 1 Std.) zum Kloster Noravankh; nach Möglichkeit Begegnung mit Klostervertretern. Anschließend Fahrt über den Selim-Pass zur ehemaligen Karawanserei an der Seidenstraße; weiter zur Besichtigung des auf einer Halbinsel eindrucksvoll gelegenen Sevan-Klosters aus dem 9. Jh. Übernachtung in/bei Dilidschan. (F/M)

    6. Tag: Fahrt in Richtung Alaverdi; dort Auffahrt mit Kleinbussen zum Klosterkomplex von Odzun mit Besuch der einzigartigen Basilika. Weiterfahrt zum Kloster Haghbat. Anschließend weiter zur georgischen Grenze bei Sadakhlo. Nach Erledigung der Grenzformalitäten und dem Wechsel des Busses sowie der Reiseleitung an der armenisch-georgischen Grenze Weiterfahrt zum Hotelbezug für 3 Nächte in/bei Tbilissi.  (F/M/A)

    7. Tag: Tbilissi. Stadtrundfahrt mit Besuch der historischen Altstadt, u. a. zur Metechi-Kirche, zum Reiterstandbild des Stadtgründers, vorbei an den Schwefelbädern im Mittelpunkt der Altstadt, zur Synagoge und zur Hauptkirche, der Sioni Kathedrale; weiter zur Anchischati-Kirche; weiter mit einer Seilbahnfahrt zur Festung Narikala und Spaziergang entlang der alten Stadtmauer vorbei am Botanischen Garten. Am Nachmittag Besuch der Schatzkammer des Nationalmuseums. Ausflug zur alten georgischen Hauptstadt Mzcheta, ein Weltkulturerbe der UNESCO. (F/A)

    8. Tag: Fahrt zur Höhlensiedlung Dawid Garedscha. Wanderung (etwa 2 Stunden) entlang eines Berghangs mit wunderbarem Blick auf Aserbaidschan. Besichtigungen der Wandmalereien in den halboffenen Höhlen des Udabno-Klosters. Rückkehr nach Tbilissi; dort nach Möglichkeit eine Begegnung mit Bischof Kiderlen oder Pfarrerin Irina Soley von der Evangelischen Gemeinde. (F/A)

    9. Tag: Tbilissi. Besuch der Sameba-Kathedrale; anschließend Fahrt in die Stadt Gori zur Außenbesichtigung des Geburtshauses von Stalin und weiter zur Höhlenstadt Uplisziche. Weiterfahrt zu einem Bauernhof im Dorf Tschardachi; dort Besichtigung des Weinkellers. Am Nachmittag weiter entlang der Georgischen Heerstraße zum Skiort Gudauri. Unterwegs Besichtigung der Wehrkirche von Ananuri. Übernachtung in/bei Gudauri. (F/M/A)

    10. Tag: Fahrt über den Kreuzpass nach Kasbegi am Fuße des sagenumwobenen Bergs Kasbek, mit einer Höhe von 5.047 Metern einer der höchsten Berge des Landes. Wanderung (etwa 3,5 Std.) zur Dreifaltigkeitskirche von Gergeti. Rückkehr nach Tbilissi. Übernachtung in/bei Tbilissi. (F/A)

    11. Tag: Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen von Tbilissi, Verabschiedung von der Reiseleitung und Rückflug nach Deutschland. (F)

     

    (Änderung im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flüge, Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in landestypischen Mittelklassehotels, Halbpension (Frühstück und Mittagessen oder Abendessen im Hotel oder lokalen Restaurants); durchgängige fachkundige deutschsprachige Reiseleitung (Wechsel an der armenisch-georgischen Grenze); Eintrittsgelder sowie Transfers und Ausflüge im klimatisierten Reisebus lt. Programm, Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgelder, Getränke, Fakultatives, persönliche Ausgaben und evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Armenien und Georgien einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das geplante Rückreisedatum hinaus gültig ist.