deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Spanien, 8 Tage

Katalonische Streifzüge: Architektur erleben im Spannungsfeld zwischen Spätantike und „modernisme catala“

Preis p. P. ab EUR:
 1.595
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 340
Reisenummer:
 ES7F0001


  • Termine

    05.09. - 12.09.2017 Begleitung: Dombaumeister a. D. Donath
    Dresden
    1.595 EUR
    freie Plätze
    12.09. - 19.09.2017 Begleitung: Dombaumeister a. D. Donath
    Dresden
    1.595 EUR
    freie Plätze
  • Programm

    1. Tag: Flug nach Barcelona und Transfer nach Terrassa. Am Rande des inzwischen zur Stadtagglomeration von Barcelona gehörenden Ortes Sabadell überrascht uns ein baumumstandener Platz mit der in lombardischen Architekturformen errichteten Kirche Santa Maria, die aus dem 12.Jh. stammt. Weiterfahrt zum Zimmerbezug für 3 Nächte im Hotel Sant Cugat in Sant Cugat del Valles.

    2. Tag: Stadtrundgang durch Sant Cugat des Valles, was nicht so stark industriell geprägt ist und dadurch fürs Erste sehr einladend wirkt. Das macht den Vorort Barcelonas aber gerade zu einem Geheimtipp für Besucher, die die wenig bekannten Seiten des Modernismo entdecken wollen. Ein unbedingtes "Muss" ist der Besuch des Benediktinerklosters. Am späten Nachmittag bietet sich ein Ausflug zum Kloster Montserrat an.

    3. Tag: Barcelona: Die Stadt ist sicher eine Architektur-Offenbarung! Hier ist das erste Ziel das MNAC, das Nationalmuseum Kataloniens. Weitere Stationen beim anschließenden Stadtrundgang sind: die romanische Kirche St. Pau del Camp und das Diözesan-Museum bei der Kathedrale.

    4. Tag: Fahrt über Mataro entlang der Costa Brava nach Girona. Die Stadt römischen Ursprungs spielte schon im frühen Mittelalter zu karolingischer Zeit eine bedeutende Rolle. Ein Musterbeispiel der Romanik stellen der fünfstöckige Glockenturm im lombardischen Stil und der Kreuzgang dar. Ganz in der Nähe befinden sich mit den "Arabischen Bädern" und der Kirche San Pere de Galligants zwei weitere Höhepunkte mittelalterlicher Architektur in ganz unterschiedlicher Ausprägung. Nehmen wir uns den ganzen Tag Zeit, um Girona in aller Ruhe zu erkunden. Hotelbezug für 2 Nächte im Hotel Melia in Girona.

    5. Tag: Fahrt in das Ampurdan, nach Sant Marti d'Empuries, an das Meer. Wir besuchen hier die Ruines d' Empuries. Im Anschluss bietet ein Ausflug ans Meer eine willkommene Abwechslung - und welcher Ort wäre hier besser geeignet, als Cadaqués auf dem Cap de Creus? Auf dem Rückweg nach Girona lohnt sich ein Abstecher nach Sant Pere de Rodes, wenige Kilometer von der französischen Grenze entfernt gelegen.

    6. Tag: Fahrt von Girona ins Hinterland, in die wilden Pyrenäen. Der Gebirgszug - die natürliche Grenze zwischen Frankreich und Spanien - erhebt sich auf über 3.000 Meter Höhe. Nach etwa einer Stunde erreicht man Besalu. Bekannte Bauwerke sind die Kirche Sant Vicenç aus dem 10. Jh. und die Klosterkirche Sant Pere de Besalú. Die Mikwe im Komplex der Synagoge ist das einzig erhaltene jüdische Ritualbad auf der iberischen Halbinsel. Weiterfahrt nach Ripoll. Weiterfahrt durch die Pyrenäen bis nach Sant Joan de les Abadesses. Hotelbezug für eine Nacht im im Hotel Solana del Ter in Ripoll.

    7. Tag: Unser nächstes Ziel ist die Stadt Berga, die Ausgangspunkt für eine etwa einstündige Wanderung zur einsam in den Bergen gelegenen Kirche Sant Quirze de Pedret ist. Weiterfahrt nach Solsona: Besuch im Diözesanmuseum der Kathedrale. Anschließend Fahrt nach Cardona. Übernachtung im Parador de Cardona.

    8. Tag: Wir unternehmen noch einen kurzen Abstecher nach Manresa. En route befindet sich noch eines der herausragendsten Bauwerke der Romanik: die Kathedrale. Vom hoch über dem Fluss Llobregat gelegenen Domberg hat man einen großartigen Blick auf den Fluss mit der Bogenbrücke aus der Römerzeit. Zum Abschluss: gemeinsames Mittagessen in Barcelona, anschließend Transfer zum Flughafen, Verabschiedung und Rückflug nach Dresden.

     

    (Änderung im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flüge lt. Programm inkl. Bordservice, Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder DU/WC im landestyp. Hotels der 4*-Kategorie, Halbpension (Frühstück und Abendessen sowie 1x Mittagessen am Abreisetag); Eintrittsgelder lt. Programm; Reiseleitung ab/an Flughafen Dresden durch Herrn Günter Donath; deutschsprechende Assistenz ab/an Flughafen Barcelona; örtliche deutschsprechende Reiseleitung für Stadtführung in Barcelona und Girona lt. Programm; Transfers, Rundfahrt und Ausflüge im modernen, klimatisierten Reisebus lt. Programm; Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld, Getränke, persönliche Ausgaben, Fakultatives, evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.