deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Iran, 15 Tage

Klassisches Persien

Preis p. P. ab EUR:
 2.395
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 480
Reisenummer:
 IR7E1301


  • Termine

    Termine
    Abflug /Abfahrt
    Preis p. P. im DZ
    Buchungsstatus
    Buchungsanfrage
    17.04. - 01.05.2017 Begleitung: Herr Matz
    Frankfurt/Main
    2.395 EUR
    ausgebucht
  • Programm

    Mo

    1. Tag: Flug mit Bordservice nach Teheran, Hauptstadt des Iran. Empfang und Transfer zum Hotel. Zimmerbezug für 2 Nächte in Teheran.

    Di

    2. Tag: Teheran. Ganztägige Stadtbesichtigung: Gang u. a. zur Kathe-drale St. Sarkis und zur Kirche St. Marie. Danach Besuch im Archäologischen Museum "Muze-ye Iran-e Bastan", welches als das schönste Museum des Iran gilt. Das Archäologische Museum ist das größte Museum in Persien, in dem Funde aus über fünf Jahrtausende iranischer Zivilisation zu sehen sind. Danach Besichtigung des Golestanpalastes und der Gärten, erbaut im 19. Jh. als Residenz der Qajaren-Könige. Fahrt zur Begegnung mit der Ev. Gemeinde Deutscher Sprache im Iran. Rückfahrt.

    Mi

    3. Tag: Fahrt zur Besichtigung der Höhlen von Ali Sadr, welche nur mit einem Boot zu erreichen sind. Sie gilt als die größte Wasserhöhle der Welt, an deren Wänden Inschriften aus der Zeit Darius I. (521 - 485 v. Chr.) zu finden sind. Der Name ist auf das gleichnamige Dorf zurückzuführen, in dessen Nähe sich die Höhlen befinden. Weiterfahrt zum Hotelbezug für 2 Nächte nach Hamadan (320 km - ca. 3 ½ h).

    Do

    4. Tag: Hamadan, das alte Ekbatana, Hauptstadt des Mederreiches und Sommerresidenz der Achämeniden. Besuch des traditionellen Mausoleums von Esther und Mordechai, anschließend weiter zum Mausoleum des Abu Ali Sina (Avicenna), einer der größten muslimischen Philosophen und Mathematiker, der 1037 in Hamadan gestorben ist; danach Weiterfahrt zur Besichtigung von Gandj Nameh, den dreisprachigen Keilinschriften, die sich auf Darius I. (549 - 486 v. Chr.) und auf Xerxes I. (519 - 465 v. Chr.) beziehen. Rückfahrt zum Hotel.

    Fr

    5. Tag: Fahrt zur Besichtigung der Felseninschriften von Bisotun (150km - 1h 45min) bei Kermanschah. Weiterfahrt nach Kermanschah (40 km - ca. 30 min) zur Besichtigung des Taq-e Bostan, eine Ansammlung von in Felsen gehauenen Reliefs und Figuren aus der Zeit der Sassaniden (3 Jh. n. Chr.). Fahrt zum Hotel. Übernachtung in Kermanschah.

    Sa

    6. Tag: Fortsetzung der Reise nach Schusch (390 km - ca. 5h), eine der wohl ältesten bewohnten Städte der Welt. Besuch des Danielgrabes, welches erst später entdeckt wurde und über dem ein Schrein und ein Mausoleum errichtet wurden. Weiterfahrt zum Hotel. Übernachtung in Ahvaz (95 km - ca. 1h 15min).

    So

    7. Tag: Fahrt nach Schiraz (540 km - ca. 7h) zum Hotelbezug für 3 Nächte. Schiraz ist die Hauptstadt der zentralen Südprovinz Fars und ca. 4000 Jahre alt.

    Mo

    8. Tag: Shiraz. Ganztägige Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Naran-djestan-Gartenanlage, der Nasir-ol-Molk Moschee, der Hafez- und Saadi-Mausoleen, der Ali ebn-e Hamze Moschee mit Spiegelfacetten und des beeindruckenden Koran-Tors. Rückkehr zum Hotel.

    Di

    9. Tag: Fahrt nach Persepolis (60 km - ca. 55 min), die Repräsentationshauptstadt der Achämeniden seit Darius I., vor Ort Palastanlagen, Tor des Xerxes; Halle der 36 Säulen, Apadana mit Treppenreliefs und Portikus, Paläste des Darius, Xerxes und Artaxerxes, Schatzhaus des Darius. Weiter zu den Gräbern von Artaxerxes II. und III. und zum unvollendeten Grabmonument für Darius III., dem letzten der Achämeniden sowie Besuch des Museums. Fahrt bis zur Nekropole der Achämeniden Naqsch-e Rostam mit Gräbern der Herrscher Darius I. und Darius II. (423 - 404 v. Chr.) sowie Felsenreliefs aus der Sassanidenzeit. Weiterfahrt nach Pasargadae (80 km - ca. 1h): Besichtigung der Überreste der alten persischen Hauptstadt unter Kyros und Kambyses mit dem Grab des Kyros.

    Mi

    10. Tag: Fahrt nach Yazd. Unterwegs Zwischenstopp in der Kleinstadt Abarkuh zur Besichtigung einer 2.500 Jahre alten Zypresse, die von der Bevölkerung als Naturdenkmal in Ehren gehalten wird. Weiterfahrt zum Hotel. Zimmerbezug für 2 Nächte in Yazd. Anschließend Bummel durch die alte Stadt Yazd mit Besichtigung des Amir Chaqmaq-Platzes und der Freitagmoschee. Übernachtung in Yazd. (ca. 425 km)

    Do

    11. Tag: Yazd. Besichtigung der Schweigetürme und des neuen Feuertempels, in dem das ewige Licht seit dem Jahre 470 v. Chr. brennt. Danach Besuch des Dowlatabad-Gartens mit Windturm-Pavillon. Am Nachmittag Fahrt nach Chak Chak zur Besichtigung eines Feuertempels, eine zarathustrische Pilgerstätte in der Einsamkeit der Wüste an einem Berghang gelegen. Rückfahrt zum Hotel.

    Fr

    12. Tag: Fahrt in die Oasenstadt Isfahan in einem weiten Tal liegend, an den östlichen Hängen des Zagrosgebirges. Besuch der alten Jame-Moschee mit ihrer wunderschönen Gebetsnische, und der armenisch-christlichen Vank-Kathedrale mit dem Museum. Geführter Gang zu 2 sehenswerten Brücken, die über den Zayandehrud-Fluss führen. Ein Meisterbau unter den zahlreichen Brücken ist die Pol-e Khaju; Besichtigung der Brücke Khaju über dem "Ewigen Fluss". Fahrt zum Hotel. Zimmerbezug für 2 Nächte in Isfahan. (300 km - ca. 3 ½ h)

    Sa

    13. Tag: Isfahan. Stadtbesichtigung mit Spaziergang zum Chehel Sotun Palast mit seinen eindrucksvollen Wandmalereien (Vierzig-Säulen-Palast inmitten eines Gartens), zum Ali Qapu Palast, dem Imam-Platz, "Königsplatz" der Safawiden-Dynastie mit einer Größe von 525m mal 150m, auch bekannt unter den Namen Maydan-e-Iman, monumentales Zentrum der Stadt, der angrenzenden Imam-Moschee (1612 - 1630) sowie der Sheikh-Lotfollah-Moschee. Bummel durch den Bazar.

    So

    14. Tag: Fahrt nach Ghom mit den Hauptheiligtümern der Schiiten im Iran. Begegnung mit einem schiitischen Geistlichen geplant. Danach Weiterfahrt nach Rey, ca. 15 km südlich von Teheran zum Besuch des Schah-Abdol-Azim-Schreins, ein schiitisches Heiligtum. Danach Fahrt nach Teheran zum Grabmal von Ayatollah Khomeini. Fahrt zum Hotel. Übernachtung in Teheran. (ca. 440 km)

    Mo

    15. Tag: Fahrt zum Flughafen von Teheran, Verabschiedung und Rückflug.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flug mit Bordservice, Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/ WC in landestypischen Mittelklassehotels, Halbpension (Frühstück und Abendessen); fachkundige, deutschsprachige Reiseleitung; Transfers, Rundfahrt und Ausflüge in guten modernen Bussen, Eintrittsgelder lt. Programm; Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld (ca. EUR 70 p. P.), Getränke, Visagebühren (ca. EUR 50), persönliche Ausgaben, Begegnungsspende (ca. EUR 5 p. P. pro Begegnung), evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise ein Visum und einen Reisepass, der nach Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Frauen müssen keine Passfotos mit Kopftuch mehr aufnehmen lassen, es genügt ein normales Passbild. Bitte beachten Sie, dass Ihr Pass keinerlei Stempel oder Sichtvermerke von Israel beinhalten darf.