deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Armenien

Die christliche Kulturgeschichte Armeniens, Binnenstaat des Kaukasus ist reich. Das kleine Gebirgsland zwischen Aserbaidschan und der Türkei erhob vor 1.700 Jahren als erstes Land das Christentum zur Staatsreligion. Der Legende nach brachte der Apostel Thaddäus den Speer einst nach Armenien, wo er heute im Klostermuseum Etschmiadsin aufbewahrt wird. Heute gehört der Großteil der Armenier zur armenischen Apostolischen Kirche, dessen Haupt dem römisch-katholischen Papst gleichgestellt wird. 1915 wurden zahlreiche Armenier von der türkischen Regierung deportiert. Der Streit um die Anerkennung des Genozids belastet bis heute die Beziehungen zwischen der Türkei und Armenien.

Religion: 94 % der Bevölkerung gehören zur armenischen Apostolischen Kirche. Die katholische Minderheit entspricht 4 % der Bevölkerung. Die Kurden Armeniens (1,3 %) sind häufig Muslime.