deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Informationsreise Südafrika

Von Johannesburg nach Kapstadt

Preis p. P. ab EUR:
 1.390
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 140
Reisenummer:
 ZAI00


  • Termine

    Termine
    Abflug /Abfahrt
    Preis p. P. im DZ
    Buchungsstatus
    Buchungsanfrage
    03.06. - 11.06.2018
    Frankfurt am Main
    1.390 EUR
    freie Plätze
  • Programm

    1. Tag: Linienflug von Frankfurt zum Flughafen von Johannesburg.

    2. Tag: Am frühen Mittag Ankunft in Johannesburg. Begrüßung durch die örtliche, deutschsprechende Reiseleitung. Geführte Stadtrundfahrt durch Johannesburg unter dem Motto " Auf den Spuren von Nelson Mandela - Rebirth of a Nation" - u. a. Besichtigung der Nelson Mandela Brücke in Newtown und der Constitution Hill. Am Nachmittag Besuch des Townships Soweto, vor den Toren Johannesburgs. Die Tour führt u. a. zu der historischen Regina Mundi Kirche und zum Hector Petersen Memorial, anhand dessen der Schüleraufstand 1976 illustriert wird. Anschliessend erfolgt der Transfer zum Hotel. Übernachtung in/bei Johannesburg.

    3. Tag: Fahrt in die Provinz Mpumalanga und entlang der Panorama Route mit Besuch des Blyde River Canyons. Dieser ist eines der eindrucksvollsten Naturwunder Afrikas, der drittgrößte Canyon der Welt und wird überragt durch drei runde Felsen, den 'Rondavels'. Weiterfahrt zu den Bourke's Luck Potholes, wo durch den Zusammenfluss der Treur und Blyde Flüsse ganz einzigartige Felsformationen entstanden sind. Vom Aussichtspunkt am God's Window bietet sich bei gutem Wetter ein atemberaubender Ausblick über das sogenannte "Lowveld". Ankunft im Hotel am späten Nachmittag und Zimmerbezug für 2 Nächte in Hazyview.

    4. Tag: Einfahrt in den Kruger Nationalpark und ganztägige Wildbeobachtungsfahrten. Am frühen Morgen findet zunächst eine Pirschfahrt in offenen Geländewagen statt (Dauer: ca. 4 Std.). Um die frühe Mittagszeit erfolgen dann weitere Wildbeobachtungen vom Reisebus aus. Der Park umfasst zurzeit eine Fläche von fast 20.000 Quadratkilometern. Im Jahr 2000 wurde ein Vertrag zwischen Südafrika und den Nachbarländern Mozambique und Zimbabwe unterzeichnet, der die Zusammenlegung mit angrenzenden Wildschutzgebieten zum Ziel hat. Der neue "Greater Limpopo Transfrontier Park" wird damit einer der größten Nationalparks der Welt werden. Allein 336 Baumarten, 49 Fisch- und 34 Amphibienspezies, 114 Reptilienarten, 507 Vogel- und 147 Säugetierarten sind in diesem Nationalpark ansässig. Darunter natürlich auch die 'Big Five': Nashorn, Elefant, Leopard, Löwe und Büffel.

    5. Tag: Rückreise nach Johannesburg. Unterwegs Besuch von Rosies Farm und dem kleinen Ndbele Dorf. Inmitten dem Farmland von Middelburg liegt die Farm von Familie Kane-Berman. Es werden Mais und Kartoffeln angebaut sowie Rinder gezüchtet. Ebenfalls befindet sich auf dem Farmgelände das Ndebele Dorf. Dieses farbenfrohe Dorf vermittelt einen Einblick in das traditionelle Leben der Süd-Ndebele. Hier verrichten Ndbele-Frauen Perlen- und andere Handarbeiten und malen die attraktiven Wandbilder, ein Kennzeichen ihrer Kultur. Beispiele der Ndebele-Kunst sind im Dorf zu finden. Nach der Mittagspause erfolgt der direkte Transfer zum Flughafen von Johannesburg. Inlandsflug nach Kapstadt und Begrüßung durch die lokale deutschsprechende Reiseleitung. Transfer zum Hotel und Zimmerbezug für 3 Nächte in/bei Kapstadt.

    6. Tag: Ganztagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Fahrt entlang des Chapman's Peak Drive (wenn geöffnet), eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Von italienischen Kriegsgefangenen in den Felsen gesprengt und benannt nach dem englischen Seemann John Chapman, verbindet sie Hout Bay und Nordhoek. Die Straße ist 10 km lang und bietet atemberaubende Aussichten auf weiße Sandstrände, die hohen Gischt-Fontänen des Meeres und bis zu 600 m hohe, steil abfallende Klippen. Die Straße beginnt in Hout Bay, klettert dann in z. T. sehr engen Serpentinen bis zum Chapman's Point, dem höchstgelegenen Punkt der Straße und führt wieder auf Seehöhe bei Nordhoek. Weiterfahrt zum Eingang in das Naturreservat am Kap; anschließend Besuch der Kolonie von etwa 700 Brillenpinguinen bei Boulders Beach. Rückfahrt nach Kapstadt und Rundgang durch die Kirstenbosch Botanischen Gärten, die ca. 6.000 verschiedene endemische Pflanzenarten beheimaten, unter anderem die berühmte Protea wie auch verschiedene Heidesorten und Farne.

    7. Tag: Kapstadt. Halbtägige Stadtrundfahrt durch die "Mutterstadt des Landes". Besuch der alten Festung "Cape Castle" sowie des South African Museum und des bekannte District 6 Museum. Die Stadtrundfahrt endet an der bekannten Victoria und Alfred Waterfront. Je nach Wetterlage Auffahrt mit der Seilbahn zum Tafelberg (fakultativ - Tafelbergticket exklusive wegen Wetterabhängigkeit). Von dort ergibt sich ein herrlicher Blick auf die gesamte Tafelbergbucht und über die gesamte Stadt.

    8. Tag: Kapstadt. Besuch eines afrikanischen Gottesdiensts, der sich vor allem durch die Gospelgesänge von deutschen Gottesdiensten unterscheidet. Transfer zum Flughafen Kapstadt und Rückflug nach Deutschland.

    9. Tag: Ankunft in Deutschland und Antritt der individuellen Heimreise.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

    Bildmaterial: Copyrights www.dein-suedafrika.de (Durban, Limpopo: landestypische Töpferei, Sonnenaufgang, Wildlife: Zebras, Gauteng - Johannesburg)

  • Leistungen

    Flug, Inlandsflug, Flughafen- und Sicherheitsgebühren; Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in landestypischen Mittelklasse Hotels, Frühstück; deutschsprachige fachkundige Reiseleitung lt. Programm, Eintrittsgelder lt. Programm; Transfers und Ausflüge im örtlichen Reisebus lt. Programm; Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld, Getränke, Abendessen, Fakultatives, persönliche Ausgaben, evtl. anfallende Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Südafrika einen mind. 30 Tage über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass, der bei Ausreise noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt und ein Rückflugticket. Ein Visum wird nicht benötigt.

    Impf- und Gesundheitsvorschriften: Für Reisen nach Südafrika sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Wir empfehlen Ihnen jedoch, rechtzeitig vor Reiseantritt Ihre Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes bezüglich Tetanus, Diphtherie, Polio und evt. Influenza überprüfen und ggf. vervollständigen zu lassen (siehe www.rki.de). Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird lediglich für die direkte Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet gefordert (www.who.int). Eine Hepatitis A- sowie Typhus-Impfung wird empfohlen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir als Reiseveranstalter Empfehlungen aussprechen, diese jedoch keine medizinische Beratung ersetzen.