deutsche version
Schriftgröße: Schriftgröße vergrößern Schrift in Standardgröße Schriftgröße verkleinern

Informationsreise Baltikum

Kulturelle Schätze in Litauen, Lettland und Estland

Preis p. P. ab EUR:
 685
Einzelzimmerzuschlag in EUR:
 140
Reisenummer:
 BKI00


  • Termine

    Termine
    Abflug /Abfahrt
    Preis p. P. im DZ
    Buchungsstatus
    Buchungsanfrage
    16.04. - 20.04.2018
    Frankfurt am Main
    685 EUR
    freie Plätze
    22.10. - 26.10.2018
    Frankfurt am Main
    685 EUR
    freie Plätze
  • Programm

    1. Tag: Flug nach Vilnius. Empfang durch die Reiseleitung und Fahrt zum Hotel. Je nach Ankunft geführter Rundgang durch die Altstadt u. a. zur Kathedrale, zum gotischen Ensemble mit der St. Anna-Kirche, dem Bernhardinerkirche und -kloster, zum Tor der Morgenröte, zur russisch-orthodoxen Kirche sowie zur Universität, der ältesten Hochschule in Osteuropa. Besuch der Peter-und-Paul-Kirche. Übernachtung in/bei Vilnius.

    2. Tag: Fahrt nach Trakai, die ehemalige Hauptstadt des Großfürstentums Litauens. Die Stadt verfügt über sehenswerte Holzhäuser und die "schönste Burg Litauens" inmitten eines Sees. Besuch der einzigartigen Wasserburg aus dem 14. Jh., welche heute ein Museum beherbergt. Weiterfahrt nach Kaunas. Die zweitgrößte Stadt Litauens besitzt eine sehr schöne historische Altstadt. Vom Aleksotas-Hügel hat man einen guten Ausblick auf die Altstadt. Der Hügel befindet sich am südlichen Ufer des Nemunas und ist mit der Zahnradbahn leicht erreichbar. Weiterfahrt nach Klaipeda und erster kurzer Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Übernachtung in/bei Klaipeda.

    3. Tag: Klaipeda, eine streng geometrisch angelegte Altstadt, die viele Sehenswürdigkeiten bietet: viele hübsche Fachwerkhäuser, erhalten gebliebene Speicher, der Simon-Dach-Brunnen mit der schönen Symbolfigur der Stadt "Ännchen von Tharau", das Schauspielhaus, das Alte Rathaus und die ehemalige kaiserliche Hauptpost. Fährüberfahrt auf die Kurische Nehrung und Fahrt in die Fischersiedlung Nida zur Backsteinkirche und zum Friedhof mit Kreuzen deutscher Innschriften. Besuch des Thomas-Mann-Hauses sowie der Bernsteingalerie. Im Anschluss Fahrt zum Besuch des größten Barockschlosses des gesamten Baltikums in Rundale - eine Perle dieser Epoche. Besonders beeindruckend sind die Goldene und die Weiße Halle sowie das Schlafgemach des Herzoges von Courtland Johan Ernst Biron. Am Nachmittag Fahrt nach Riga. Rundgang durch die historische Altstadt mit ihren prächtigen Bauten und mittelalterlichen Gassen aus der Hansezeit, in denen zahlreiche Cafés, Bars, Wirtschaften und Bierkeller ihren Platz gefunden haben. Gang vorbei u. a. am Rigaer Dom St. Marien, am Parlament, dem Schloss, der Großen und Kleinen Gilde, dem Schwedentor und dem schönen Architekturensemble der Drei Brüder. Übernachtung in/bei Riga.

    4. Tag: Fahrt zum Nationalpark Gauja bei Sigulda, ein malerisches Urstromtal, das als "Lettische Schweiz" bezeichnet wird. Bereits im 13. Jh. bauten hier Ordensritter die Festung Segewold, um die herum sich eine Siedlung bildete. Besichtigung der Burgruinen und der vom dichten Wald umgebenen Bischofsburg von Turaida. Wanderung durch das herrliche Gauja-Tal, mit Pause an der von Legenden umwobenen Gutmannshöhle. Weiterfahrt entlang der Ostseeküste zur bekannten estnischen Kurortstadt Pärnu, die in einer Bucht mit einem 3 km langen Sandstrand liegt. Rundgang durch die Altstadt mit Resten der Stadtbefestigung, zum Rathaus, zur Katharinenkirche und zur Elisabethkirche. Weiterfahrt zur Übernachtung in/bei Tallinn.

    5. Tag: Tallinn. Rundfahrt durch die mittelalterliche, estnische Hauptstadt. Hinter der weitgehend erhaltenen Stadtmauer begeistert die Geschlossenheit der Altstadt. Stopp an dem Kadriorg-Palast, der prächtigen Sommerresidenz des Zaren Peter I., der den Bau zu Ehren seiner Gemahlin Katharina errichten ließ. Das 1725 fertig gestellte Schloss gilt als Höhepunkt der estnischen Barockarchitektur. Auffahrt zum Domberg, dem "Toompea". Besuch der eindrucksvollen Domkirche und der russisch-orthodoxen Kirche. Gang in die Unterstadt mit gut erhaltenen Bauten aus dem 8. Jh. und der wuchtigen Stadtmauer des 11. und 12. Jh., der Alexander-Newski-Kathedrale und der Niguliste Kirche. Je nach Abflugzeitfreie Zeit zur Verfügung z. B. für letzte Erkundungen in Eigenregie. Im Anschluss Rückflug nach Deutschland.

    (Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten)

  • Leistungen

    Flug, Flughafen- /Sicherheitsgebühren; Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in landestypischen Mittelklasse-Hotels, Halbpension (Frühstück und Abendessen), deutschsprachige fachkundige Reiseleitung; Eintrittsgelder; Transfers, Ausflüge und Rundfahrt im Reisebus lt. Programm, Karten- und Informationsmaterial.

  • Nicht enthalten

    Trinkgeld, Getränke, Fakultatives, persönliche Ausgaben, evtl. Kerosinzuschlagserhöhung.

  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsangehörige benötigen bei Einreise einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.